Über Birgit Schattling

Hallo, ich bin Birgit vom Berliner Bio-Balkon – mehrfach preisgekrönte Balkonbotschafterin aus voller Überzeugung, Autorin und Veranstalterin der Bio-Balkon Kongresse, die jährlich im Frühjahr online und gratis im Internet stattfinden. Ich helfe (nicht nur) Stadtmenschen dabei, wieder mehr Grün in die Städte zu bringen, indem ich ihnen mit praktischen Anleitungen zeige, wie sie ihren Balkon zu einer üppigen Oase machen, der ihnen Freude bereitet, Gesundheit bringt und eine Wohltat für Insekten und Tiere ist und wo sie ernten können.

Ich stamme aus einer sehr naturliebenden Familie und bin im Eigenheim mit Garten aufgewachsen. Als Kind hatte ich ein eigenes Beet, welches ich mit Hingabe pflegte. Mein großer Berufswunsch war es, Gärtner zu werden. Die Ausbildungszusage hatte ich, es scheiterte an der gesundheitlichen Eignung. Ich ging ins Büro, fand mich damit ab und entwickelte eine Eignung für die Verwaltung. Meine Liebe zur Natur lebte ich in Urlauben, ausgedehnten Wanderungen, Spaziergängen und in der Stadtnatur aus.

In allen Wohnungen, in die mich mein Lebensweg führte, wurde der Balkon gehegt und gepflegt und verschaffte mir immer große Freude. Bei mir sind wohl beide Daumen grün, mein Herz auch. Aus gesundheitlichen Gründen bin ich nun nicht mehr in der Verwaltung tätig und besinne mich voll und ganz auf meine alte Liebe getreu dem Motto: Tu was du liebst. Mir geht es ganz und gar nicht um Höchsterträge auf dem Balkon, sondern um Ruhe, das GenießenMomente der EntschleunigungFreude am Leben, Wachsen, Ernten und der Selbstversorgung.  

Gern möchte ich andere interessierte Menschen inspirieren, auf die kleinen Dinge zu schauen, die Stadtnatur zu würdigen, zu pflegen, Grün zu essen und trinken. Außerdem möchte ich natürlich meinen Beitrag zum Klimaschutz und mehr Artenvielfalt beitragen. Ich liebe das Gärtnern auf kleinem Raum, die wunderbaren Geschmackserlebnisse von selbst angebautem erntefrischem unbelastetem Obst, Gemüse, Kräuter, Keimlingen – zusammen mit meinem 12-jährigen Sohn. Gern vermittele ich Wissen über biologisches Gärtnern auf kleinem Raum und die Freude darüber.

Weil ich nach einem Burnout an mir selbst erlebt habe, wie heilsam Gemüse und Kräuter sowie das Gärtnern an sich sind, ist es mir ein Herzenswunsch, dieses Wissen weiterzugeben. Dazu diese Naturnähe, diese tollen Naturbeobachtungen, die wir erfahren und teilen. Dies ist so heilsam und erfüllend.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

So fing es an

Seit Juni 2015 wohne ich innerstädtisch sehr zentral im Berliner Stadtteil Wilmersdorf mit weitem Blick bis Berliner Fernsehturm, Potsdamer Platz und Gedächtniskirche in einer kleinen Wohnung mit zwei Balkonen. Mein langgestreckter Naschbalkon umfaßt 5 m² (Richtung Westen) , mein Erholungsbalkon 4 m² (Richtung Süden). Mein Gärtnerblick und -herz hat sogleich das Potential dieser beiden Balkone erkannt und deshalb diese Wohnung gewählt.

Herbst 2015 pflanzte ich meine Säulenäpfel und Obstgehölze. Frühling 2016 erste Aussaaten. Von Beginn an dünge ich mit Wurmhumus aus der Wurmkiste.

2017

Im Frühjahr 2017 veranstaltete ich den ersten Online Bio-Balkon Kongress und erreichte damit 3.500 KongressteilnehmerInnen. An Online-Kongressen kann jeder absolut kostenlos & unverbindlich im Internet teilnehmen – ohne Fahrerei & Hotelkosten. Online Kongresse sind eine wunderbare Möglichkeit, innerhalb weniger Tage wertvolles Wissen über die unterschiedlichsten Perspektiven eines Themas zu bekommen und zeigen Dir dabei eine bunte Vielfalt aus theoretischem Wissen und praktischen Erfahrungen. Meine Bio-Balkon Kongresse zeigen das Potential der Balkons auf für Naturerlebnisse, Naturnähe, Artenvielfalt, Selbstversorgung, Reduzierung der Hitzebildung und der Bildung von Feinstaub in der Stadt und Erhöhung des Wohlbefindens der Menschen. Grünblick tut uns allen gut. Unsere Insekten brauchen Blüten, wir erfreuen uns daran.

Erste Auszeichnungen für meine Tätigkeit.

Mai 2018 stellte ich das Vertikalbeet auf.

Der 2. Online Bio-Balkon Kongress erreicht bereits 6.200 begeisterte Balkon-, Terrassen- und Garten-GärtnerInnen!

Die Deutsche Gartenbaugesellschaft 1822 verleiht mir auf der Insel Mainau den Medienpreis für die Online-Bio Kongresse.

2019 wünschte sich Söhnchen Dschungel

Den Dschungel und ein tolles Mikroklima bekam er im Laufe der Saison. Im Frühling wuchsen hier 4 junge Eichhörnchen auf.

Für die Zeitschrift Der Falke durfte ich einen Artikel schreiben. Eine Umfrage in meiner Facebookgruppe zum Bio-Balkon Kongress – Wieviele Vogelarten besuchten schon Deinen Balkon? – ergab, dass ich mit 21 Vogelarten die Liste anführe – mitten in Berlin im 6. Stock. Warum besuchen so viele Vögel den Bio-Balkon? (Stand 12/21 sind es 23 Vogelarten)

Der 3. Online Bio-Balkon Kongress Jede Blüte zählt! Hol Dir Natur! begeisterte 9.100 KongressteilnehmerInnen.

2020 ist inzwischen alles sehr eingewachsen

Ein Paradies für die Tiere – Bienen, Vögel, Eichhörnchen. Im Frühjahr 2020 wuchsen wieder 3 junge Eichhörnchen hier auf. Ostermontag 2020 zogen sie überraschend hier ein. Diese fühlen sich vollkommen wohl und okkupierten lange Zeit den Erholungsbalkon. Ich baute das Gärtnern auf dem Fensterbrett aus und bin total begeistert über die weiteren Möglichkeiten. Ende November baute sich ein Eichhörnchen einen weiteren Kobel – auf einem Balkonkasten mit Tomaten auf einem Fensterbrett. Anfang Dezember pflanzte ich nochmals Wintergemüse zum Beweis, wie viel in unseren Städten mit deren Wärmeglocke möglich ist.

2020 erschien mein erstes Buch bei GU – der Ratgeber Mein Biotop auf dem Balkon. Naturerlebnis und Ernteglück mitten in der Stadt. Das trifft es. Die zweite Auflage erfolgte bereits nach vier Monaten.

Der Kongress zum Buch: 4. Online Bio-Balkon Kongress Mein Biotop auf dem Balkon. Naturerlebnis und Ernteglück mitten in der Stadt erreichte bereits 13.000 KongressteilnehmerInnen.

Der 5. Online Bio-Balkon Kongress Im Winter gärtnern und ernten fand im Dezember statt und widmete sich vorrangig dem Anbau von Wintergemüse.

2021 gab es zum dritten Mal Eichhörnchennachwuchs, eine nistende Ringeltaube und eine nistende Stockente sowie drei Bio-Balkon Kongresse - Mein Biotop auf dem Balkon

Der 3jährige Bienenbaum zieht in einen Garten um, weil ich ihn als Sicherheitsrisiko einschätze.

Im Frühjahr 2021 wuchsen 4 junge Eichhörnchen hier auf. Für die ersten 6 Wochen wohnten sie erstmalig in einem hingehängten Holzkobel anstatt Selbstbau. Da Eichhörnchen nach sechs Wochen immer den Kobel wechseln, zogen sie um aufs Fensterbrett vom Flur, zwei dann etwas später aufs Fensterbrett von meinem Wohn-Arbeits-Schlafzimmer.

Da alle äußeren Fensterbretter nun begrünt sind, testete erst eine Ringeltaube und dann eine Stockente aus, ob es gute Nistplätze wären. Die Ringeltaube legte zwei Eier auf dem Naschbalkon, eines Tages waren sie dann aber weg und ich fand zwei Walnusschalen drin. Eine Stockente testete schon das Terrain aus, als die Ringeltaube noch nistete. Sie baute dann ihr Nest in 30 cm Entfernung vom Ringeltaubennest. Die Begegnungen mit Stockente Lilli gefielen Söhnchen und mir sehr, aber eines Tages lagen die acht Eier verlassen da, gut zugedeckt mit Daunen, Mutter Ente plante also zurückzukommen. 

Der 6. Online Bio-Balkon Kongress Kann man Tiere pflanzen? im März war ein voller Erfolg. Im Mai folgte So einfach geht gesunde Selbstversorgung! Im August informierte ich mit dem 8. Online Bio-Balkon Kongress Wintergemüse statt Tannzenzweige bereits 22.500 KongressteilnehmerInnen.

Jürgen Herler von HerbiosGarden stattete den nur 60 cm breiten Naschbalkon mit Vertikalbeeten und automatischer Bewässerung aus. Eine neue Dimension für das Gärtnern in der Stadt. Anbau in sieben Etagen übereinander, mit von oben nach unten durchgehender Erdrückwand mit sehr viel Platz für das Wurzelwerk, nicht verbunden mit der Hauswand.

Ein Turmfalken-Männchen flog in den Erholungsbalkon ein – die 23. hier gesichtete Art.

Wurmkiste als stylischer Hocker - dieses Modell verwende ich seit 2015

Exklusive Versandkostenfreiheit