Suche
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Beim Online Bio-Balkon-Kongress spricht die Floristin und Gärtnereiverkäuferin Sieglinde Frey.

Sieglinde Frey

Anbau, Ernte, Heikraft der Zwiebelgewächse (Knoblauch, Zwiebel, Lauch, Schnittlauch, ...)

Sieglinde Frey ist in einem Gemüse- und Weinbaubetrieb aufgewachsen und hat später in einer Gärtnerei als Floristin gearbeitet. Sie hat neben Beet-, Balkon, Zimmerpflanzen, Gehölze auch Kräuter und Setzlinge verkauft. Nach einer Heilkräuterausbildung bei Christine Pommerer hat sie auch diese Aspekte in die Verkaufsgespräche mit einfliessen lassen. Wer sie live erleben möchte: Sieglinde ist Dienstag, Donnerstag und Samstag am Verkaufsstand der Bioland Gärtnerei Umbach auf dem Stuttgarter Wochenmarkt am Schillerplatz zu erleben. Bei ihr bekommst Du nicht nur ein großes Pflanzensortiment, sondern auch eine einzigartige Beratung.

Inhalt:

Anbau, Ernte, Heilkraft der Zwiebelgewächse (Knoblauch, Zwiebel, Lauch, Schnittlauch, …)

Die Bio-Balkon-Bewegung erhält online 5 % Rabatt auf Bioland-Pflanzen und -Saatgut: Kräuter, Gemüse, Wildpflanzen (Nicht auf dem Stuttgarter Wochenmarkt)

Social Media

Webseite

37 Antworten

  1. Liebe Sieglinde, vielen Dank fuer den sehr informativen Vortrag. Ich bewundere die Vielfalt an Bio-Gaerten in Deutschland, davon kann ich in Zypern nur traeumen und stehe so ziemlich alleine da mit dem Anbau von Gemuese und Kraeutern bei ueber 40 Grad im Sommer. Im Mai haben wir teilweise schon 30 Grad. Somit kaemen fuer mich eher Pflanzungen im Winter vielleicht Januar, denn Frost gibt es nicht in der Stadt. Naja und im Januar und Februar kommt dann der Platzregen, der den ganzen Garten ueberschwemmt. Jetzt kann ich auch nachvollziehen, dass die zwei Bio-Laeden hier sehr miekriges Gemuese und drei Halme Schnittlauch fuer viel Geld verkaufen. Selbstversorgung ist eben heute wichtiger denn je. Sonnige Gruesse Dagmar

  2. vielen dank für den informativen Beitrag 😃 nur bitte unbedingt vorsichtig mit katzen und lauch…auf jeden fall mit Schnittlauch, der ist für sie giftig… vielen Dank, Nico

  3. Liebe Frau Frey, vielen Dank für Ihren informativen Vortrag. Eine Frage: Dieses Jahr klappt es irgendwie mit meinem Knoblauch scheinbar nicht – er bildet keine Knolle, sondern scheint nun in die Blüte gehen zu wollen. Zumindest ist im inneren der Stange ein harter Kern wie ich es vom Lauch kenne, wenn er in die Blüte geht. Ich hab ihn an verschiedenen Standorten und verschiedene Böden (Riesenpflanzkasten, Frühbeet, freies Beet). Im Internet steht, dann hätte er keinen Kältereiz gehabt, was ja hier im Allgäu nicht der Grund sein kann (hatten mehr als minus 20 Grad diesen Winter)
    Haben Sie eine Idee? Knoblauch stammt vom Biobauer und er sagte, ich kann ihn als Steckknoblauch verwenden und das klappte bisher auch immer.
    Zweite Frage: Kann ich den festen Inhalt der Stange zum Essen verwenden? Einige Blüten sind ja toll und ich lass ihn jetzt erstmal zwischen Erdbeeren, Knoblauch, Tomaten stehen – aber vielleicht kann ich ja einen Teil davon nutzen? Was meinen Sie?
    Herzliche Grüße
    Marietta

  4. Liebe Frau Geyer,
    Ja, das gibt es immer wieder – manchmal liegt es auch schon in der Lagerung der Pflanzknollen…. Andere Gründe wie der Kältereiz fallen ja in diesem Falle weg. Was anderes fällt mir dazu auch nicht ein….
    Die Stiele kann man meines Wissens nach nicht verwenden – sind ja auch ziemlich hart und strohig. Vielleicht klappt es nächstes Jahr wieder besser.
    Liebe Grüße
    Sieglinde Frey

    1. Vielen Dank für Ihre Meinung. Dann freuen sich zumindest die Insekten bzw. ärgern sich die Schädlinge – hat ja auch seinen Nutzen 🙂
      Liebe Grüße
      Marietta Geyer

    1. klar doch ! ist köstlich !
      meine Zwiebel treiben schon 20 cm aus dem Netz raus: das Grün schmeckt super; enthält nicht wie die Nachtschattengewächse (Kartoffeln…) giftiges Solanin. Manche behaupten das Grün sei bitter ??
      hängt vielleicht von der Sorte ab, hatte ich in den letzten 20 Jahren noch nie..
      Liebgruß

    2. Auf jeden Fall! Das ist das selbe Grün wie bei den Lauchzwiebeln und ähnlich der Winterheckenzwiebel.
      Liebe Grüße
      Sieglinde Frey

  5. Endlich amol ebbes übr d’Zwiebl!
    Vielen Dank Sieglinde und Birgit für dieses sympathische Interview. Ich muss demnächst mal auf den Schillerplatz 🙂
    Ich liebe die Blüten der Zwiebelgewächse auch sehr. Toll ist immer, wenn wir draußen essen und die Insekten neben uns ihr eigenes Buffet besuchen. Und ich finde der Zierwert von Nutzpflanzen wird sowieso total unterschätzt.
    Dieses Jahr lege ich vieles neu an und plane schon einen „Zwiebelkasten“ mit verschiedenen Sorten. Habt ihr Kombivorschläge mit anderen Pflanzen? Mangold, Blutampfer, Erdbeeren, habe ich viel im Garten, das möchte ich nicht noch auf dem Balkon haben. Ich dachte an Sommerportulak. Sonst fällt mir nicht so viel ein. Sollte in jedem Fall auch essbar sein und idealerweise selbstaussäend oder mehrjährig.

    1. Warum nicht eine Paprika, Bohne, Kohlrabi, Buchweizen säen, ….. Ich setz immer was ich habe und achte im Kasten auch eher nicht auf die richtigen Nachbarn weil ich Kästen aussen und innen hängen habe bzw. auch Tröge. So mach ich einfach alles durcheinander eher nach dem Kriterium von Licht und wer könnte was überwuchern. ….
      Liebe Grüße
      Sieglinde Frey

  6. Sieglinde und Birgit das war richtig interessant. Mich interessiert, ob man einfach rote Bio Zwiebeln vom Supermarkt am Balkon einpflanzen kann? Ist das Grün von allen Speisezwiebeln essbar und kann man es in der Küche verwenden? Kann ich normalen Knoblauch einpflanzen? Muss man irgendetwas beachten?

    LG Johanna

    1. Ich würde mich, wenn es Sieglinde möglich ist, sehr über eine Antwort zu meinen Fragen freuen. Vielen Dank für Alles Birgit und Sieglinde.

    2. Ja, das geht. Ich nehm da einfach die schon auswachsenden und pflanze sie in die Erde.
      Alternativ gibt es auch die kleinen Steckzwiebeln zu kaufen, wobei das angebot schon ziemlich reduziert ist. Su solltest da jetzt nicht mehr zu lange warten.
      Die Röhren kannst Du immer essen wobei ich nur schöne essen würde.
      Beim Knoblauch einfach die Stelle mit der sie zusammengewachsen waren nach unten einpflanzen und mindestens 2-3 cm mit Erde bedecken.
      Liebe Grüße
      Sieglinde

  7. Vielen Dank! Schnittknoblauch muss ich unbedingt haben 🙂

    Für alle, die wissen möchten, wann und wo der Wochenmarktstand der Gärtnerei Umbach in Stuttgart ist, teile ich mal mein Rechercheergebnis (für Stuttgarter Urgewächse klar, aber für andere nicht):

    https://www.stuttgarter-wochenmaerkte.de/maerkte-staende/uebersicht/stuttgart-mitte-schillerplatz-1/
    Hinter der Stiftskirche

    Auf der Homepage der Gärtnerei Umbach steht, dass bis Frühjahr 2023 noch Pause ist. Also seid ihr schon wieder da, oder müssen wir uns noch gedulden?

    Herzliche Grüße

  8. Hallo, vielen Dank für die vielen guten Infos! Nun weiß ich auch, warum meine Winterheckenzwiebel sich nicht so wohl fühlt! Zu feucht ist es ihr! Nun kann ich helfen!
    übrigens diese Pflanzen gibt es bei:
    „Ackerbaum“
    diese Baumschule und Gärtnerei macht Konzepte, Beratung und Anzucht für alles, was man für essbare Städte und Waldgärten braucht

  9. Frage zum Bärlauch: Der wächst hier bei mir in der Nähe … kann ich selbst die Samen ernten und wenn ja, wie – sind die in den Blüten enthalten?

    Frage zum Knoblauch: Benötigt der viel Sonne?

    Danke
    😊

    1. Hallo Olga,
      der Samen von Bärlauch entwickelt sich ‚in den Blüten‘ nach der Blüte. Zunächst sieht er hellgrün aus (wie kleine Kügelchen), dann wird er dunkelbraun, wenn die Blüte vergeht. Dann kannst Du den Samen (die braunen Kügelchen) ernten.
      Es ist aber mühsam, Bärlauch aus Samen zu ziehen, da es bis zu 2 Jahre braucht, bis aus dem Samen eine Pflanze wird. Bärlauch ist ein Kaltkeimer, dass heißt, er braucht Frost, um loszulegen. Einfacher ist es, Zwiebeln ca. 1-2 cm tief in die Erde zu stecken bzw. sich einige Pflanzen zu kaufen und diese einzutopfen oder einzugraben. Dann kannst Du einige Blätter oder Blüten schon ernten. Immer nur einen kleinen Teil der Blätter pro Pflanze ernten, damit sich die Pflanze erholen kann für die nächste Saison. Hier ein Link zu mehr Infos zum Pflanzen und Ernten: https://www.ndr.de/ratgeber/garten/Baerlauch-pflanzen-und-ernten,baerlauch162.html
      Bei Wikipedia sind unter dem Suchbegriff ‚Bärlauch‘ gute Fotos der Pflanze, der Blüten, der Samen etc.
      Früher wurde der getrocknete Samen als Pfefferersatz verwendet.
      Die weißen Blüten des Bärlauchs schmecken sehr aromatisch und eignen sich prima in Kräuterbutter oder Frischkäse.

      Viele wilde Pflanzengrüße
      Cornelia

    2. Liebe Olga,
      Ja den Samen kannst Du ernten. wenn Du ihn aussäen willst solltest Du warten mit der Ernte bis er schwarz ist – also ausgereift. Ich würde ihn auch bald säen weil er naturgemäß ja auch jetzt bald ausfällt. Die Samen sind ausgereifte Fruchtknoten der Blüten und sind bei einer abblühenden Blüte zuerst als dicke Knubbel in grün in der weissen #einzelblüte erkennbar. Später reifen sie in schwarz aus und fallen zu Boden. Spätestens kurz davor solltest Du ernten.
      Knoblauch wächst auch im Halbschatten.
      Liebe Grüße
      Sieglinde Frey

  10. Liebe Sieglinde,

    dein Vortrag hat mich schon das letzte Mal begeistert. Das was du heute erzählt hast, habe ich im letzten Jahr bereits ausprobiert und in diesem Jahr wieder. Südbalkon, Mörtelkübel (mit Blauem Umweltengel) als Hochbeet geschichtet. In Mischkultur wächst dort, inzwischen habe ich zwei Bio-Tomatenpflanzen auch dazu getan – Eisheilige hin oder her – ich decke die Pflanzen über Nacht mit einer Haube ab. Vom letzten Jahr die Zwiebeln wollte ich eigentlich wegschmeißen, weil ich mich noch nicht so gut auskenne, habe sie auf der Küchen-Fensterbank vergessen und aus Schierschandudle im April wieder, in die Erde gesetzt. Ich glaube es ja wohl nicht!!!! Tatsächlich!!! Alle aber auch alle sind tatsächlich wieder ausgetrieben!!! Im letzten Jahr hatte ich sooo eine schöne Blüte von einer dieser Zwiebeln. Durch deinen Vortrag weiß ich das muss die Winterheckenzwiebel gewesen sein. Dann habe ich noch einige Knoblauchzehen da so zwischen gesteckt auch die treiben prächtig. Den Rucola hatte ich wunderbar über den Winter gekriegt, weil ich ihm eine Plastikflasche als Gewächshaus übergestülpt hatte und der gedeiht auch prächtig. Dann habe ich noch zwei Pflücksalate erst später wird sobald die Blätter abgeerntet sind, wird dieser in die Höhe schießen. Was mir ein wenig Sorge bereitet ist die krause Petersilie. Auch über den Winter gebracht mit einer Plastikflasche geschützt. Die kleinen feinen Blättchen, schön grün und die Wurzeln noch weiß oder hellfarbig, sieht auch noch gut aus. Aber das Wachstum – hm? – noch fragwürdig. Muss wahrscheinlich erst wärmer werden – mal seh’n. So der Stand der Dinge. Den Topf Schnittlauch den du gezeigt hast. So einer steht noch da einfach so auf dem Balkon rum. Den kann ich also so wie er ist auch da ins Hochbeet setzen – ok – mach‘ ich. Den wollte ich auch erst auseinander schneiden, so meine Gedanken. Gut das ich deinen Vortrag gehört habe. Und für die Zukunft weiß ich wie ich die Halme abzuschneiden habe – genial.

    Vielen Dank. Ich bin begeistert. Hoffentlich bis bald wieder. Ich bin auch schon älteren Datums und deswegen kenne ich die Gesundheitsförderung worüber du erzählt hast…

    1. Hallo Manuela, das dachte ich über meine Petersilie auch (schöne frische Blättchen, aber sie wächst nicht weiter). Miche Schick hat hier beim letzten Kongress gesagt, dass man die neuen Triebe der Petersilie nach der Blüte nicht essen darf, da sie zu viele Giftstoffe enthielten. Dabei reiche es nicht, das Blühen zu verhindern, sondern es gehe um das Alter der Blätter. Man solle lieber neu aussäen.
      Übrigens habe ich mir auch notiert, dass Petersilie nicht neben Schnittlauch wachsen mag.
      Herzliche Grüße aus Tübingen, Vanessa

      1. Liebe Vanessa,

        danke für deine Anteilnahme und Erinnerung; meines Wissens, da die Petersilie nicht direkt neben dem Schnittlauch steht, sondern andere Pflanzen sich dazwischen befinden ist es, in Mischkultur und in einem Hochbeet, trotzdem möglich.
        Was den Wachstum angeht: Da warte ich einfach nochmal was passiert. Birgit würde auch warten und gucken was geschieht; also ausprobieren.

        Dir alles Gute… und einen schönen Sonntag…

    2. Liebe Manuela,
      Nicht erschrecken – Dein Peterling wird jetzt nur kurz treiben und dann in die Blüte gehen.
      Sie ist eine 2-jährige Pflanze und muss dann wieder neu an anderer Stelle angebaut werden.
      Petersilie hat eine Anbaupause von 7 ! Jahren und die muss eingehalten werden, da sie sehr stark mit sich selber unverträglich ist!
      Schön, dass Du so viel schon ausprobierst!
      Liebe Grüße
      sieglinde

  11. Herzlichen Dank für den informativen Vortrag, ich werde wohl dieses Jahr auch mehr Lauchgewächse ausprobieren. Einige Fragen zur Erde und zum Pflanzgefäß… Kann ich neue Gemüseerde mit Sand abmagern, um Staunässe zu vermeiden oder nehme ich lieber alte Erde (aus dem Vorjahr) und peppe sie mit Kompost auf? Sind Lauchgewächse Stark-, Mittel- oder Schwachzehrer, muss ich nachdüngen? Wie tief muss ein Kübel mindestens sein, um Zierlauch blühen zu lassen?

    Liebe Grüße, Bianca

    1. Hallo Bianca,
      Abmagern musst Du gar nichts mit Sand. Vielmehr sollte das Gefäß unten ein Loch haben!So hast Du keine Staunässe. Weil auch der Sand bleibt nass wenn unten Wasser steht. Wenn Du Kompost verwendest sollte der gut gereift sein. Zwiebeln sind eher so Mittelzehrer. Nachdüngen muss man in der Regel nicht. Balkonkasten höhe würde ausreichen für die Tiefe und Erdmenge. Die Wurzeln können ja auch in die Breite wachsen. Bei ausdauernden Laucharten oder solchen die in der -Erde bleiben sollte man darauf achten dass man sie an eine Stelle pflanzt wo sie dann auch dauerhaft bleiben können. Die Zwiebeln dann zur Blütezeit gut düngen damit sie Nährstoffe in den Blättern einlagern können um sie beim abreifen der Blätter zurück in der Wurzel eingelagert bzw zu neuen Blütenansätzen fürs nächste Jahr umgewandelt werden können. Zwiebelblätter dürfen bei allen Zwiebelgewächsen – also auch Narzissen und Tulpen nur im ganz abgetrockneten Zustand entfernt werden! Werden sie noch grün abgeschnitten gibt es im Folgejahr keine Blüte weil die Nährstoffe sich nicht in der Zwiebel einlagern und zu Blütenansätzen umgewandelt werden konnten!
      Liebe Grüße
      Sieglinde

  12. Liebe Sieglinde,
    Dein Vortrag war wieder toll. Dankeschön. Deine Begeisterung für die Zwiebelgewächse ist deutlich spürbar. Und das Erkältungsbrot (Brot, Butter, Honig, kleingeschnittener Knoblauch und frische Thymianblättchen) hat mir in den letzten Jahren schon gute Dienste erwiesen. Es schmeckt viel besser als man es sich vorstellt!
    Viele wilde Pflanzengrüße
    Cornelia

  13. Ich hab schnittknoblauch angesät und er ist fast gar nicht gekeimt ( im Töpfchen, in der Wohnung am Fensterbrett) gibts irgend einen Tipp dazu?

    1. Zwiebelsamen haben eine relativ kurze Keimfähigkeit von 2-3 Jahren. War der Samen schon bisle älter kann das ein Grund sein.
      Man darf ihn wirklich nur ganz wenig mit Erde abdecken und nicht zu nass halten. Erde in Topf, angiessen, säen und leicht mit Erde abdecken – das ist meine Reihenfolge beim säen.Und dann giess ich nach Möglichkeit nicht mehr bis die Pflanzen da sind. Zwiebeln brauchen auch bisle länger bis sie da sind.
      Sonst einfach neuen Versuch starten falls Du noch Samen übrig hast.
      Viel Erfolg
      Sieglinde

  14. Liebe Frau Frey, vielen Dank für den tollen Vortrag.
    1. Wo kauft man Steckknoblauch? Oder kann man den aus bio Laden nehmen?
    2. Wie erntet man die Winterheckezwiebel? Immer nur den grossen oder kann man auch den kleinen Trieb nehmen und den grossen stehen lassen (es wächst immer von den grossen kleinere frische)
    Und mann kann ihm auch ganz aus der Erde nehmen mit der Zwiebel und es dann wie Frühlings Zwiebel essen?
    3. Wie heisst die Art mit den richtig breiten Bläter? Ausdauernde Lauch haben Sie es genant in der 29 minute. Wo kauft man das?Vielen dank für Ihre Antwort, Iveta

    1. Hallo Iveta,
      Du kannst jeden Knoblauch auseinander machen und die Zehen stecken – Bio würde ich allerdings schon nehmen. Jetzt wächst der Knoblauch sowiso häufig schon aus und den kannst Du nehmen!
      Bei der Winterhecke immer zuerst die großen Röhren ernten – die kleineren wachsen noch nach …. – so hast Du mehr von der Pflanze!
      Die Zwiebeln werden in dem Fall nicht geerntet – nur die Röhren. Die Zwiebeln machen Brutzwiebeln und vermehren sich so.
      Du meinst den Schnittknoblauch?! In gut sortierten Pflanzenabteilungen wo es Kräutertöpfe gibt sollte das eigentlich im Angebot zu finden sein – meist nur wenige Pflanzen aber die können das sicher auch bestellen. Jetzt ist die Zeit dafür!
      Liebe Grüße
      Sieglinde

  15. Liebe Frau Schattling, wo kauft man den Schnittlauch -Knoblauch mit rosa Blüte? Und den China Lauch A. odorum? Vielen dank, liebe grüsse Iveta

    1. Liebe Yveta, den China-Lauch (Allium odorum) habe ich vor zehn Jahren hier https://www.kraeuter-und-duftpflanzen.de/pflanzen-saatgut/labkraut-lungenkraut/lauch-laeuche/chinesischer-lauch-pflanze gekauft. Er ist prächtiger denn je und versamte sich schon an zwei anderen Stellen, wo er sogar ohne Gießen überlebt. Beim gleichen Anbieter gibt es auch rosa Schnittknoblauch (Allium tuberosum)( (Rühlemann nennt ihn Allium species) https://www.kraeuter-und-duftpflanzen.de/pflanzen-saatgut/labkraut-lungenkraut/lauch-laeuche/schnittknoblauch-rosa-pflanze. Hier https://fesaja-versand.de/kraeuter-samen/rosa-schnittknoblauch-allium-tuberosum.html gab es Saatgut, gerade nicht lieferbar. Diese Varianten vom Schnittknoblauch finde ich noch spannend: Riesen-Schnittknoblauch bis zu 80 cm sowei kleine und kompakt “Kobold”. Liebe Grüße Birgit

  16. Hallo Sieglinde, vielen herzlichen Dank für deinen Vortrag. Die Information über die Winterheckenzwiebel fand ich besonders interessant und werde sie bei mir einsetzen.
    Alles Gute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

 

Du möchtest sofort Zugang zu allen 25 Beiträgen?

…und ermöglichst damit die Weiterarbeit vom Projekt Bio-Balkon

Kongresspaket zum Vorzugspreis

Spenden

Du möchtest gern DANKE sagen, findest den Kongress sinnvoll und möchtest das Projekt Bio-Balkon unterstützen?

Partnerangebote

Hier findest Du Empfehlungen für erfolgreiches Gärtnern und exklusive Rabatte für unsere Bio-Balkon-Bewegung:

Mein 2. Buch

Es erscheint am 19. Mai in der #machsnachhaltig-Reihe.

Vorbestellen im lokalen Buchhandel mit

ISBN-10: ‎ 3818617678