+++ Aktuelles: Ich spreche auf 5 Online-Kongressen zur Selbstversorgung. Infos unter Empfehlungen/Onlinekongresse +++Wegen Umzug der Webseite sind die Kongresspakete 2019 und 2018 erst in Kürze wieder erreichbar +++ Mein Buch "Mein Biotop auf dem Balkon" erhielt bereits eine 2. Auflage. Ich freue mich so. Danke. +++

5 Balkon-Empfehlungen für leichten Anbau im August

Im herrlichen Sommermonat August kann noch etliches auf dem Balkon ausgesät bzw. gepflanzt werden. Hier kommen 5 Balkon-Empfehlungen für den leichten Anbau im August, die sich bei mir bewährt haben.
Radieschen von Balkon und Fensterbrett

Das sind nun die 5 Balkon-Empfehlungen für den leichten Anbau im August, die sich bei mir bewährt haben. Natürlich ist noch viel mehr anbaubar. Unten verlinkt ist der Hinweis auf Wintergemüse, damit sogar Weihnachten oder Silvester ein frischer Salat verzehrt werden kann.

Radieschen

Radieschen gilt aufgrund der einfachen Pflege als ideales Kindergemüse. Allerdings können sie scharf werden, was den Kindern nicht so gut gefällt. Radieschen können bis September ausgesät werden und schon nach rund vier Wochen kann geerntet werden. Eine lange Erntezeit kann erreicht werden, wenn alle zwei bis drei Wochen ausgesät wird. Wichtig ist gleichmässiges und gutes Giessen, damit sie nicht pelzig oder scharf werden oder vorzeitig blühen (schossen genannt). Sie vertragen sogar kurze Fröste. Schwachzehrer. Sie können in die alte Erde der Vorkultur gesät werden. Die begehrten Radieschen eignen sich hervorragend für Balkonkästen, die Pflanzgefässe müssen nur 15 Zentimeter hoch sein.

Radieschen Sora Bio von Bingenheimer Saatgut

Radieschen Eiszapfen bio demeter von Bingenheimer Saatgut

Anbau von Radieschen auf dem Fensterbrett im August.

Rucola

Zu unterscheiden sind die einjährige weissblühende mild schmeckende Salatrauke (Eruca sativa) und die mehrjährige gelbblühende intensiv schmeckende Wilde Rauke (Diplotaxis Tenuifolia) mit ihren gesägten, schwertartigen Blättern. Die Aussaat erfolgt von April bis September. Essbar sind beim Rucola nicht nur die Blätter, sondern auch Blütenknospen, Blüten und Samen. Die Wilde Rauke verwildert leicht, ist frosthart und vermehrt sich durch Selbstaussaat. Ausserhalb der Gärten ist sie als Schmalblättriger Doppelsame bekannt. Sonniger Standort. Schwachzehrer.

Rucola / Salatrauke (Eruca sativa) Bio  Bingenheimer Saatgut

Wilde Rauke (Rucola Selvatica) von Reinsaat

5 Balkon-Empfehlungen für den leichten Anbau im August, Anbau von Rucola auf dem Balkon im Balkonkasten
Wilde Rauke (Diplotaxis Tenuifolia)

Grünkohl

Bei mir besonders gut geworden ist in diesem Jahr der Grünkohl. Im Allgemeinen sind Kohlgemüse sehr anspruchsvoll in bezug auf Bodenvorbereitung, Düngung und Pflege. Der gesunde unkomplizierte Grünkohl bildet eine Ausnahme. Er ist recht robust, ertragreich und deshalb sehr wichtig für die Selbstversorgung. Er bringt ganzjährige Erträge und muss nicht gelagert werden. Dieses Gemüse verträgt nicht nur strengen Frost, es schmeckt danach sogar süsser. Im Winter ist er ein besonders gesundes Frischgemüse. Er gehört zu den eiweissreichsten Gemüsen, das enthaltende Eiweiß ist besonders wertvoll. Außerdem enthält er viel Vitamin C, Karotin, Kalium, Kalzium, Phosphor, Natrium und Eisen. Hier ein Beitrag über die gesundheitlichen Vorzüge vom Superfood Grünkohl. Ich mache ihn sehr gern roh in meine Grünen Smoothies hinein. Grünkohl liebt lockeren, humus- und nährstoffreichen Boden in Sonne bis Halbschatten. Aussaat Mai bis Juni, später vereinzeln. Oder Aussaat im August/September als Nachfrucht. Er wächst über den Winter und kann spätestens im folgenden Jahr beerntet werden. Grünkohl ist ein Starkzehrer. Sät Ihr ihn als Nachfrucht in ein bereits beerntetes Pflanzgefäss aus, muss dieses mit Nährstoffen aufgepeppt werden: mit reifem Kompost, Wurmhumus oder Hornspänen. Bei mir wächst der Grünkohl im 60er Balkonkasten und bewährt sich bestens. Ich ernte viel. Über den Winter ist er außerdem eine Augenweide.

Grünkohl Lerchenzunge von Bingenheimer Saatgut

Roter Grünkohl Bio Demeter von Reinsaat

5 Balkon-Empfehlungen für den leichten Anbau im August, Anbau von Grünkohl auf dem Balkon im Balkonkasten
Das Bild ist von heute morgen. Ausgesät habe ich diese Pflanzen im September letzten Jahres. Die Pflanzen in den unteren Etagen sind noch größer als diese Exemplare, lassen sich aber schlecht fürs Foto einfangen.
5 Balkon-Empfehlungen für den leichten Anbau im August, Anbau von Grünkohl auf dem Balkongarten im Balkonkasten
Den ganzen Winter sah der Grünkohl frisch grün aus, das hat mir sehr gefallen.

Asia-Salate

Asia-Salate sind noch relativ unbekannt, aber sehr empfehlenswert, da sie bis -10 Grad vertragen. Wunderschön sind die verschiedenen Formen und Farben der einzelnen Arten sowie der Geschmacksvariationen von mild (Mizuna) bis scharf und nach Kohl schmeckend (Senfkohl Pak Choi). Beide sind auch geeignet für die schnelle Wok-Küche. Bei den schnellwüchsigen Asia-Salaten werden immer die älteren Blätter zuerst geerntet, er wächst dauernd nach und kann fortwährend geerntet werden. Oder Ernte im Baby-Leaf-Stadium (Blattlänge 6-8 cm), mehrfach im Jahr. Gute Erfolge wurden auch auf Westbalkonen erzielt. Schwach- bis Mittelzehrer.

Asia-Salat Red Mizuna von Bingenheimer Saatgut

Pikantes Asia-Salat Quartett von Bingenheimer Saatgut

5 Balkon-Empfehlungen für den leichten Anbau im August, Zeit für eine Asia-Salat-Mischung

Erdbeeren

Klassisch ist die Pflanzung im August aus „Kindel“ – den oberirdischen Ausläufern, an denen sich die jungen Erdbeer“Kinder“pflanzen gebildet haben. Vielleicht habe Ihr jemand im Bekannten-/Verwandtenkreis, der junge Pflanzen abgibt oder Ihr habt Glück in einer nahegelegenen Gärtnerei. Für kleine Balkone ideal sind die köstlich schmeckenden Monatserdbeeren. Diese sind etwas grösser als Walderdbeeren und fruchten bis zu den ersten Herbstfrösten. Mittelzehrer. Monatserdbeeren sind Schwachzehrer. Sonnig bis halbschattiger Standort.

Im August sollten Ableger von Erdbeeren gesetzt werden.
Diese Monatserdbeeren habe ich letzte Woche geerntet – total lecker.

Willst Du überhaupt etwas in der Stadt Angebautes essen?

Ein Interview zu Schadstoffbelastungen beim innerstädtischen Gärtnern vom 3. Online Bio-Balkon Kongress findest Du hier.

Anbau von Wintergemüse

Hier die besten Bücher für Winteranbau in unseren Breitengraden vom Experten Wolfgang Palme (Experte in den Bio-Balkon Kongressen 2017 und 2020), der lange Jahre dazu geforscht hat.

5 Balkon-Empfehlungen für leichten Anbau im August5 Balkon-Empfehlungen für leichten Anbau im August

Ich wünsche Dir viel Freude bei den Aussaaten bzw. Planzungen, die Du jetzt noch vornimmst. Was willst Du aussäen oder pflanzen? Was reizt Dich von den 5 Balkon-Empfehlungen für den leichten Anbau im August?

Ich bin die Veranstalterin der Online Bio-Balkon Kongresse – die kostenlos & online im Internet stattfinden. Nachträglich kannst Du Dir hier alle 27 Experten-Interviews und 9 Live-Frage-Antwort-Runden zum Balkongärtnern vom Kongress 2020 anschauen.

4. Online Bio-Balkon Kongress mit Anbauempfehlungen und als Special Pflanzenstärkung

Brauchst Du noch Tipps für Deinen Balkon? Schau doch mal in meinen Ratgeber beim Gräfe und Unzer Verlag Mein Biotop auf dem Balkon. Naturerlebnis und Ernteglück mitten in der Stadt.

Mein Biotop auf dem Balkon. Naturerlebnis und Ernteglück mitten in der Stadt.

16 Antworten

  1. Liebe Birgit,
    einfach schön Dein Balkon. Deine Anregungen haben mich auch voll begeistert. Ich bin in diesem Jahr ganz stolz auf meine
    Petersilie, die so viele gute Nährstoffe hat. Nochmals danke und ich wünsche Dir weiterhin viel Spaß und den grünen Daumen.

    Liebe Grüße
    Helga

    1. Liebe Helga, das hast Du aber lieb geschrieben. Dankeschön. Ich freue mich sehr für Dich, dass Du so erfolgreich Petersilie anbaust. Ich esse die auch sehr gern, haben tue ich sie dieses Jahr nicht. Es geht nicht alles. Schön, wenn der Anbau so gut klappt. Weiterhin so gutes Gärtnern. Alles Liebe für Dich, zwei grüne Daumen und viel Spass.

  2. Du hast wirklich einen wunderschön bepflanzten Balkon. Das glaube ich dir, das du es geniesst, draussen zu sitzen.
    Viel Spass und lieben Dank für deine wertvollen Anregungen.
    Was würdest du für die Gründüngung nach den Buschbohnen im Garten verwenden?
    Es sollte eine Pflanze sein, die ganz leicht zum umhacken geht und nicht so viel Material produziert.
    Danke im Voraus für deine Tipps.
    Angelika

    1. Liebe Angelika, über Deine Worte habe ich mich so sehr gefreut. Ich schmunzele, wenn mich „Balkon-Gärtnerin“ „Garten-Gärnterinnen“ fragen. Es ist mir eine grosse Ehre, danke. Gut geeignet ist Phacelia. Die Bieneweide keimt sehr schnell, schützt den Boden und unterdrückt Beikräuter. Phacelia friert bei -7 Grad ab und kann im Frühjahr als Mulchschicht liegen bleiben. Um es zu zerkleinern, ist es am einfachsten, an einem schönen Wintertag mit gefrorenem Boden auf der gefrorenen Gründüngung herum zu laufen, dann zerbröselt sie für das Frühjahr. Viel Spass dabei. Ich sehe Dich in Gedanken schon auf dem Beet herumspringen ?.

  3. Liebe Birgit,
    Danke für Deine tollen Tipps.Ich bin das erste Jahr am Balkongärtnern und freu mich über meine Erfolge wie z.B.Radieschen,Salat,Mangold.Im nächsten Jahr geht’s an Tomaten.Es macht einfache Spaß und ist eine prima Bereicherung im Alltag.
    Weiterhin alles Gute,Gruß Janet

    1. Liebe Janet, total gern. Ich freue mich total, dass ich Dich erreicht habe und Dich animieren konnte zum Gärtnern. Deine Erfolge sind beachtlich. Die separat übersandten Fotos Deiner Radieschen, Tagetes, Schnittsalat sehen toll aus. Alles sehr gesund gewachsen. Du hast gleich im ersten Jahr sehr erfolgreich balkongegärtnert, toll. Das freut mich riesig. Weiterhin solche Erfolge und ganz viel Spass. Gärtnern macht soviel Spass.

  4. Dieses Feedback kam per Mail. Ich habe mich so riesig darüber gefreut und möchte es Euch zum Lesen geben. Hoffentlich lädt sich auch das Foto hoch. Das Bild hat sich leider nicht hochgeladen. Es sind üppige Balkonkästen, die einladen zur Ernte. Üppige Asia-Salate, viel Grünkohl, von dem das ganze nächste Jahr geerntet werden kann.

    Gern sende ich Ihnen meine Resonanz zum Herbstsalat. Es sieht sehr gut aus.
    Grünkohl und Spitzradieschen, Mizuna rot und grün (geschmacklich mein Favorit) sowie Rauke entwickeln sich prächtig. So stimmt es mich doch deutlich positiver als meine Sommerverpflanzung. 🙂
    Habe Ihnen ein Bild angehangen.
    Also danke noch einmal für die Tipps!
    I.H.

  5. Liebe Birgit
    Bei mir klappt es mit den Radieschen nicht, obwohl ich gieße bleiben Sie klein und bilden keine Kugel… woran kann das liegen?

    1. Radieschen schießen ins Grün, wenn sie zu dicht gesät sind. Dieses zu dicht säen ist oft der einzige Fehler. Radieschen kann man rotierend aussäen, damit man laufend ernten kann. Säe einfach nochmal aus. Die anderen Radieschen könntest Du in den Grünen Smoothie tun oder in den Salat schnippeln – das Radieschengrün schmeckt gut und ist sehr gesund. Das Radieschengrün ist keinesfall Abfall, viel zu wertvoll. Dann kannst Du neu aussäen. Oder Du vereinzelst Deine Aussaat, ziehst einfach welche heraus. Viel Erfolg. Es liegt keinesfalls am fehlenden Grünen Daumen, was viele Menschen gleich denken. Sammele Erfahrungen, probiere nochmals. Du wirst belohnt werden. Solche leckeren Radieschen wirst Du noch nie gegessen haben.

  6. Liebe birgit…mir wurde eine „rote murmel“ geschenkt, das ist eine wilde tomate. Mitgebracht aus freiburg, hat sie hier im topf bei speyer, üppig sehr leckere rote früchtchen gebildet. Köstlisch tomatisch…♡☆

    1. Liebe Marguerithe! Das ist toll. Ich habe eine gelbe Murmel. Das ist ebenso eine Wildtomate. Selbst gezogen aus dem Samen, den ich vor zwei Jahren in einer Öko-Kleingartenanlage mit dem schönen Namen Wildkraut bei einer Besichtigung geschenkt bekommen habe. Meine gelbe Murmel ist ganz klein, hat ganz kleine Murmelchen dran. Ich mag sie total, weil sie so winzig ist. Die Murmelchen sind noch kleiner. Weil sie selbstgezogen ist. Die Winzlinge sind noch grün, aber auch die „gelben“ sich mal. Dann genießen wir den köstlichen Geschmack. Die erste bekommt mein Söhnchen. Er freut sich schon, so süss und klein wie die sind. Dir weiterhin ganz viel Freude. Genieße den Sommer. Genieße den Geschmack und den Duft des Sommers. Es ist so herrlich. Alles Liebe Birgit

  7. Liebe Birgit
    ich freue mich immer über Deine Mails und reiche sie an Freunde weiter. Wir versuchen uns in Balkonbepflanzunge, Kräter gelingen mir immer. Jetzt bin ich begeistert von Deinem Grünkohl, die Vorstellung ich hätte im Winter Grünkohl statt Tannengrün im Blumenkasten treibt mir jetzt schon ein Lächeln ins Gesicht.
    Aber, die ersten Plänzchen hatten schnell durchlöcherte Blätter und sind eingegangen. Jetzt habe ich mir im Internet bei einer Gärtnerin neue Pflanzen bestellt. Und was passiert, Blätter rollen sich ein, drinen sind ( das ist die Frage) etwas Körniges wie in einem Spinngewebe , eine mini güne Spinne, ganz kleine Fliege,
    Was muss ich machen ? Mit Spüliwasser habe ich die Blätter abgespült, finde aber jeden Morgen immer wieder eine Einrollung und verletze leider die Blättchen bei der Reinigung.
    Erde, habe Bio Kräuter-Gemüse- Erde vom Gärtner, der Balkon ist Ost-Süd, im Halbschatten weil wir große Bäume vor der Tür haben. Ich brauche dringent Deinen Rat, helfen da Mikroorganismes, und welche ?
    Schon mal ein dickes Danke
    liebe Grüße Sophie

    1. Liebe Sophie, danke für Deine ausführliche Schilderung, welche Probleme sich bei Dir beim Anbau vom Grünkohl ergeben. Mir tut es sehr leid, dass bei Dir der Grünkohl nicht so ein glatter Erfolg ist wie bei mir, sondern beim 2. Versuch schon wieder Probleme auftreten. Bei Grünkohl soll man in der Fruchtfolge immer 3 Jahre warten, bis wieder Grünkohl an gleicher Stelle angebaut wird. Das hat mit evtl. Schädlingen im Boden zu tun, was bei Dir die Ursache sein könnte. Die größten Widersacher des Grünkohls sind Erdflöhe. Ein stetiges Feuchthalten des Beetes verringert das Risiko eines Erdfloh-Befalls, der Löcher in die Blätter und Wurzeln frisst. Es bei diesem heißen Sommer mit dem Gießen hinzubekommen, ist schon eine Kunst. Ich habe keinerlei Schädlings-Probleme mit dem Grünkohl. Empfohlen wird immer wieder Mischkultur mit Pflanzen, die abschreckend auf Schädlinge wirken. Hier ist eine schöne Auflistung: Basilikum (gegen weiße Fliege), Borretsch (gegen Kohlweißlinge und deren Raupen), Dill (Schädlinge durch Duftstoffe abgehalten, stärkt Widerstandsfähigkeit der Gemüsesorten), Eberraute, Salbei, Tomaten, Thymian, Pfefferminze und Knollensellerie (gegen Kohlweißlinge durch abwehrende Duftstoffe), Rettich, Senf, Ringelblumen und Tagetes patula (gegen Nematoden), Rosmarin (gegen Karottenfliegen durch abwehrende Duftstoffe), Salate (gegen Erdflöhe), Schnittsellerie (gegen Erdflöhe und Raupen), Zitronengras (gegen Raupen / Larven) . Wenn man diese ganze lange Liste liest, bekommt man schon ein Gefühl, wer alles den Grünkohl mag. Empfohlen wird vorbeugend, Mulchen mit organischem Material, damit die Bodenlebenwesen aktiv sind. Außerdem eine gute Nährstoffzufuhr z.B. über Brennesseljauche, Brennesselsmoothie oder Hornspäne. Du hast vollkommen richtig die befallenen Blätter entfernt. Wie nun weiter? Leider habe ich bei dieser Beschreibung ohne Foto keine zündende Idee. Ich habe auch in der FB-Gruppe vom Bio-Balkon Kongress nachgefragt. Etwas ‚körniges‘ sind ja normalerweise die Ausscheidungen von Raupen. Das würde auch für die eingerollten Blätter sprechen. Dann wären auf jeden Fall zusätzlich kleine Löcher in manchen Blättern. Neem hilft gut gegen Eier von Insekten, gegen schon ausgewachsene Miniläuse hilft es nicht. Von Neudorff gibt es ein Präparat mit Neemöl und Rapsöl, diese Kombination würde helfen, wenn es z.B. Spinnmilben oder Kohlmottenschildläuse wären. Spinnmilben erkennt man durch silberne Minifleckchen an der Blattoberseite – da hilft Neem gut. Hoffentlich bekommst Du es hin. Oder Du lässt den Grünkohl in diesem Jahr und säst noch Feldsalat aus oder Mangold. Hält beides auch einige Frostgrade aus und kommt oft auch gut über den Winter.

  8. Liebe Birgit,
    super, dass Du nun so einen Erfolg hast und die verdiente Anerkennung bekommst.
    Besonders das Biotop-Buch hört sich klasse an. 🙂

    Ich hatte mir übrigens – inspiriert durch Dein Webinar damals – das Buch von Palme zum Wintergemüse besorgt. Ich kann es nur empfehlen. Er beschreibt es zwar generell für Gartenbau, aber hat immer auch an die Balkone gedacht, bzw. in der Tabelle eine Spalte, ob Balkongeeignet. Es ist der Wahnsinn, was alles geht!

    Mach weiter so,

    beste Grüße aus dem Umland,

    Farwela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

knautschohr

Bio-Balkon Post

Trage Dich hier ein und erhalte monatlich Infos, wie Du mitten in der Stadt Natur erlebst, förderst und ganzjährig vitale Kräuter, Obst und Gemüse erntest:

Der Versand erfolgt im Rahmen der Datenschutzerklärung.

Bio-Balkon
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!