Suche
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Markus Fuchs

Balkondschungel und Blumenwiese aus Stauden

Markus gärtnert auf einem 25 m2 Südbalkon in Leipzig und schuf innerhalb von zwei Jahren einen wunderschönen, pflegeleichten, artenreichen Balkondschungel. Der 26jährige Industriemechaniker berichtet von seinen Erfahrungen bei der Umstellung von Pelargonien und Petunien auf Balkondschungel. Nun möchte er sogar eine Gärtnerausbildung anfangen, weil das Gärtnern so schön ist.

Inhalt:

Markus berichtet, nach welchen Prinzipien er gärtnert, wie er seinen üppigen Balkondschungel erreicht hat. Er gibt Tipps zu Erde, Pflanzgefäßen, Pflanzen. Er berichtet über seine tierischen Besucher, seine Freude am Gärtnern und Genießen, woher seine Naturliebe stammt.

Vorstellung bei MDR Garten: Balkondschungel in Leipzig

87 Antworten

  1. Dein Beitrag,lieber Markus, hat mir sehr gut gefallen! Toll, diese Wildnis! Bin begeistert. Man wird dadurch immer mutiger und kreativer. Danke!

  2. Danke Markus. Du hast mir Mut zum probieren gegeben. Ich wünsche Dir alles Gute für deine Zukunft . Liebe Grüsse aus der französischen Schweiz, Therese (72 Jahre, Rentnerin und Balkongärtnerin seit 5 Jahren) 26.3.2023

  3. Danke Markus, das war so inspirierend.
    Ich wünsche dir alles Gute für deinen weiteren Lebensweg. Es wird auch bei dir so kommen wie bei deinen Pflanzen. Liebe Grüße aus Hessen

  4. Ihr beiden – danke für dieses Interview! Darauf haben bestimmt schon viele von uns gewartet – mehr von dir zu hören, Markus :-).
    Total schön finde ich, welche Gelassenheit du vermittelst. Dem Werden und Vergehen einfach Raum geben – wie man sieht, funktioniert das ganz wunderbar.
    Mich motiviert euer Gespräch, dieses Frühjar noch weniger „aufzuräumen“ und noch mehr große Pflanzen auf meinen „Handtuchstreifen“ zu bringen.

  5. Hallo Markus.Ich wohne auch in Leipzig. Dein Balkon ist wunderschön. Was mir besonders gefällt, ist Deine Liebe zur Natur.Hab echt vielen Dank für dieses berührende Interview.

    1. Ich habe es mal abgeschrieben 🙂
      1. Muscari (Traubenhyazinthe)
      2. Pulsatilla vulgaris (Gewöhnliche Kuschelle)
      3. Mentha (Minze)
      4. Raphanus sativus (Radieschen)
      5. Agastachen (Duftminze, Bergminze)
      6. Hieracium (Habichtskraut)
      7. Veronica (Ehrenpreis)
      8. Alcea rosea (Stockmalve)
      9. Foeniculum vulgare (Gewöhnlicher Fenchel)
      10. Eupatorium cannabinum (Gewöhnlicher Wasserdost)
      11. Campanula (Glockenblumen)
      12. Astern (persönliche Anmerkung: auf heimische Arten achten, wie z.B. die Berg-Aster)

  6. Hallo Markus,
    das Interview mit dir war total interessant: Einfach mal gucken, was sich wo aussät und heranwächst – jedes Jahr gibt es etwas anderes, neues, was in den Vordergrund rückt. Es ist absolut spannend, da sich immer wieder etwas ganz Unerwartetes spektakulär entwickelt.
    Ich wünsche dir für deine persönliche Zukunft alles Gute und weiterhin viel Freude mit deinen Balkonprojekten <3
    LG Marion

  7. Hallo Markus, danke, ich liebe diese Wildnis und versuche sie auch bei mir sie auch bei mir. Alles Gute für deine Zukunft als Gärtner? 🙂

  8. Lieber Markus, vielen, vielen Dank für die Möglichkeit, an deinem gärtnerischen Tun teilhaben zu dürfen! Deine Neugier, Geduld und Deine Kreativität bestätigen selbst „alten“ Gärtnerinnen diesen Weg weiter zu gehen.
    Dir wünsche ich weiterhin die Sensibilität und Freude an der Natur, die du heute schon lebst und
    gute Entscheidungen und wohlwollende Begleiter für dein weiteres Leben!
    Alles Gute Ursel

  9. Schließe mich an. Der Vortrag war sehr schön, interessant, spannend. Bin auch für das wilde, das natürliche auf dem Balkon. Schön, finde ich auch, dass du in deinem krank sein, den Zusammenhang zu deinem Beruf siehst und auch aktiv bist, auf dem Weg bist, wieder auf natürliche Weise gesund zu werden. Weiterhin alles Gute dir und auch viel Erfolg bei der beruflichen Veränderung. Danke dir.

  10. Vielen Dank für dieses sehr persönliche und offene Interview!
    Markus ist super sympathisch rübergekommen. Ich bin sehr beeindruckt, dass er auf seinem Balkon offenbar ein richtiges kleines Paradies geschaffen hat.

  11. Hallo Markus, ich freue mich immer von dir auf fb zu lesen und zu sehen. Tolles Interview, hab mir das eine oder andere Pflänzchen aufgeschrieben. Alles Gute für dich und deine praktischen Tage im Landschaftsbau. Achte weiterhin auf dich und ich freue mich dich auf fb wiederzusehen. Ganz liebe Grüße aus dem Rheinland.

  12. Wunderbar, lieber Markus, Dein Garten.
    Ich habe viele Ideen für meinen grossen Platz oben im 5.Stock.
    Deine Rose interessiert mich sehr, offen, duftend und rankend.
    Wie heisst sie? Ich suche so eine.
    Lieben Gruss Ingrid

  13. Ich hab das Interview auch mit viel Interesse und Freude gesehen. Es ist sehr ermutigend, wie du mit deinen Pflanzen lebst. Ich wünsche dir von Herzen alles Gute und viel Glück!

    1. Ich hab noch überlegt: Die Königskerze und die Stockrose, das sind ja beides Pflanzen die tief wurzeln. Wie tiefe Gefäße hast du?
      Ich hab jetzt schon über zwei Jahre eine Königskerze die nicht blüht aber die Rosette steht da. Ob sie noch kommt?

      1. Hallo Renate
        Manche warten 2 Jahre bis sie blühen, deine wird bestimmt dieses Jahr blühen. Meine Töpfe dafür waren 30 cm tief.
        LG

  14. Hallo Markus, danke für das sehr interessante Interview und die vielen Anregungen. Ich bin mir sicher, dass du den richtigen Weg für dich findest, nur Mut, wie auf deinem Balkon. Alles Gute für dich.

  15. Hallo Markus, habe mir den Beitrag gleich morgens angehört (war schon gespannt, weil du ja in der fb-Gruppe immer so fleißig postest 😉 ) vielen Dank, war sehr inspirierend! Gut gefallen hat mir dein Statement „Ordnung ist gut für die Stube, aber nicht für die Natur“ oder so ähnlich… so sehe ich das mittlerweile auch. Es tut auch immer wieder gut, unter Gleichgesinnten zu sein. Ich drücke dir die Daumen, dass du den für dich optimalen Weg findest… mach weiter so!

  16. Toller Vortrag! Danke Markus und Birgit. Es hat Spaß gemacht, euch zuzuhören. Und ich habe so viele neue Ideen von dir bekommen, Markus…ich freue mich schon auf den April, wenn ich loslegen kann. Vielen Dank! Ich bin gespannt, wie es mit deinen Plänen weitergeht und wünsche dir alles Gute!

  17. Ach, eins muss ich noch ergänzen. Ich habe letzten Sommer mehrmals auf dem Balkon übernachtet…und besser geschlafen als drinnen. Kann ich nur empfehlen! 🙂

    1. Ja, das habe ich auch schon einmal gemacht, leider haben wir in der Nähe einen Güterbahnhof und Flughafen. Dadurch ist es manchmal ziemlich laut. ne Straße habe ich dafür nicht 😅🙈🙋‍♂️

  18. Ja, lieber Markus, herzlichen Dank auch von mir !
    Ich habe eine ähnlich große Dachterrasse mit Südausrichtung und habe in der Vergangenheit auch viel mit Winterschutz gearbeitet, viel gegossen etc. und mir einen Haufen Arbeit gemacht. Das Fazit war, ich traute mich in der Wachstumsperiode nicht mehr zu verreisen, weil ich soviel Gießarbeit niemand zumuten wollte .
    Ich werde jetzt versuchen umzustellen auf mehr trockenresistente Wildpflanzen , den Winterschutz fast weglassen und weniger zu düngen . Und mutiger zu werden, dass halt auch Pflanzen kaputtgehen dürfen.
    Auch deine Haltung voller Neugierde zu schauen, was kommt , finde ich als Einstellung für die Bepflanzung , wie auch für das Leben toll und spannend !
    Liebe Grüße aus dem Schwobaländle,
    Eva Dorothee

    1. Hallo Eva
      Ja, mit dem Gießen ist manchmal hart auf dem Südbalkon. Grade in einem Jahr wie letztes Jahr. Trotzdem hat es gereicht nur 2 mal in der Woche zu Gießen. Bis auf die Tomaten 😅. Aber um so mehr Pflanzen umso weniger braucht man Gießen, weil die Temperatur niedriger ist. Aber wenn ich im Urlaub bin und bei meiner Gießvertretung mal was eingeht, dann ist es halt so. Meist überleben es aber alle.
      Viel Spaß beim Probieren 🙂

  19. Hallo Markus, ich bin total beeindruckt, dass so ein junger Mann wie du so begeistert (ja auch schon länger…) am gärtner ist, toll! Weiter so..hoffentlich inspirierst du viele andere youngsters….
    Bei deiner Feige bin ich ja etwas neidisch, meine überwintert immer im Haus (wegen Platzmangel im Schlafzimmer…) hab mich nicht getraut sie draußen zu lassen…aber vielleicht mal einen Versuch wert…lässt du die einfach so im Kübel – unverpackt? Oder bekommt sie noch ein WIntermäntelchen..? (wenn ja, aus was?)

    1. Hallo Sun
      Im Winter lasse ich meine Feigen ohne Schutz draußen. Aber jetzt im Frühjahr wenn die Knospen durch warme Tage schon anschwellen und erste Früchte zu erkennen sind mache ich ein Fließ drüber wenn die Temperaturen unter 1° sinken, denn die Neutriebe sind sehr empfindlich.
      LG🙋‍♂️🙂🙈

  20. Lieber Markus, seit gut einem Jahr sehe ich immer wieder Deine tollen Bilder auf fb in der Balkongruppe. Und ich fand es als Einsteiger von Anfang an super hilfreich, dass Du auch immer die Namen der Pflanzen dazu schreibst 🙂 Ich war jetzt tatsächlich auch sehr gespannt, welcher Mensch hinter diesen Bildern und dem krass schönen Balkon steckt und ich bin völlig von den Socken wie jung Du bist (wenn ich das so direkt sagen darf)!! Vielleicht weil ich einfach niemanden in den 20ern kenne, der sich so aktiv und mutig mit Gärtnern in seinem Wohnumfeld austobt. Klasse!
    Das hat sich jetzt fast so angefühlt, wie ein freundschaftliches Gespräch mit Dir und Birgit auf Deinem Balkon 🙂 Vielen Dank für den Erfahrungsaustausch und die persönliche Note! Ich wünsche Dir alles Gute!!

  21. Deinen Dschungel habe ich in der Facebookgrupppe schon immer bewundert, schön noch mehr darüber zu erfahren. Ein tolles Interview, sehr mutig von dir einen Umstieg zu überlegen. Ich wünsche dir alles Gute dabei und bin gespannt wie es bei dir weitergeht!

  22. Ach schön, Markus und Birgit, war voll chillig, euch beiden zuzuhören 🙂 ! Beobachten und Ausprobieren – du machst alles richtig, Markus! Ich glaube auch gar nicht, dass du eine Gärtner-Ausbildung brauchst, da musst du soviel unsinnige Sachen lernen und machen. Ich habe auch keine, sondern so angefangen wie du (nur halt im Garten, nicht auf dem Balkon). Neugier, Liebe zur Natur und gute Quellen (Bücher, Netz, Menschen …). Mittlerweile vermehre ich über 200 Wildpflanzen und ne ganze Menge Gemüse- und Kräutersorten und kann vom Saatgut-Verkauf (fast) leben. Werde besser Bio-Landwirt, schlau genug bist du definitiv! Oder Naturgarten-Balkon-Berater. Dein Rat wird doch jetzt schon in Anspruch genommen 🙂 Auf jeden Fall schau dich genau um, was in der Umgebung beruflich möglich ist. Und nebenbei – behalte deine Brombeere schön im Auge, die übernimmt sonst den Balkon!! Eine Königskerze wie deine habe ich auf Balkonen noch nie gesehen, Hut ab! Und was die Kornelkirsche betrifft, da staune ich immer, dass ihr Balkonier sie euch zutraut, die hat doch winzige fiese Härchen auf den Blättern und v.a. Früchten, die schrecklich jucken, also zumindest bei mir. Die steht also besser etwas in Abstand zu meinen Lieblings-Sitzplätzen. Alles Gute dir u. liebe Grüße aus Mölkau, ganz in deiner Nähe! Janet

    1. Hallo Janet
      Habe letztens auch noch ein paar Samen von dir gekauft: )Tolle Ware, bin mal auf die Distel gespannt.
      Vielen Dank für dein Feedback, hat mich sehr gefreut: :🙂🙋‍♂️

  23. Vielen Dank für dieses schöne interessante Interview. Markus ist ein authentischer liebenswerter offener Mensch. Sein Gespür für die Pflanzenwelt ist ist bewundernswert.
    Hat mir sehr gut gefallen und mich total inspiriert. Danke schön und alles Gute für deinen weiteren Weg Markus.

  24. Vielen Dank lieber Markus für Deinen Vortrag. Pure Entspannung beim Zuhören 🙂
    Zum Thema Urwald in Deutschland möchte ich auf Peter Wohlleben hinweisen. Er engagiert sich in der Eifel für naturbelassene Wälder als ein wichtiger Beitrag zur Artenvielfalt 🌳 So wie unsere Balkonbewegung 🌺🌸🌼🌻
    Viele Grüße und alles Gute 🍀

    1. Hallo Katrin
      Ja Peter Wohlleben folge ich auch, er hat tolle Bücher geschrieben und tolle Podcast aufgenommen, ganz zu schweigen von dem Waldklimagipfel:)🙂🙋‍♂️

  25. Lieber Markus,
    dein Beitrag war großartig – dein Balkon, deine Gedanken und Inspirationen.
    Ich fühle mich ja immer im Stress und habe trotzdem in Ruhe die ganze Zeit zugehört. Ich bin durch deine Ruhe auch zur Ruhe gekommen.
    Jetzt habe ich auch eine super österreichische Adresse zum bestellen gefunden: den Ybbser Kräutergarten – kann ich nur empfehlen und ich habe gleich 13 Pflanzen bestellt.
    Ganz herzlichen Dank und alles liebe für dich! Christine

  26. Hallo Markus, vielen Dank für den tollen und informativen Vortrag.
    Ich habe mir auch den Beitrag über Dich und Deinen Balkon im mdr angesehen.
    Nun hätte ich eine Frage dazu: um welche Pflanze handelt es sich bei der Pflanze mit den violetten Rispenblüten?
    Viele Dank und liebe Grüße aus München

  27. Hallo Markus,
    danke für deinen Mut 🙏. Ein sehr berührendes und angenehmes Gespräch. Viel Erfolg bei deinen Plänen, es wird dir dann sicher besser gehen und die Gesundheit kommt dann auch wieder, wenn du in der Natur arbeiten kannst. Wer weiss, was für Türen sich dann für dich öffnen werden. Alles erdenklich Gute für dich. Viele Grüße

  28. Hallo Markus,
    es ist in dieser schwierigen Zeit sehr wohltuend zu erleben, dass es junge Menschen wie dich gibt. Dir liegt die Natur am Herzen und du bist achtsam mit dir selbst. Der Beitrag hat mir sehr, sehr gut gefallen. Vielen Dank für die Einblicke in dein Balkon-Garten-Leben und vor allem für deine Offenheit.
    Um deinen großen Balkon beneide ich dich.
    Ich wünsche dir alles Gute.

  29. Danke für dieses wunderschöne, so ehrliche, offenherzige Interview! Es hat richtig Spass gemacht zuzuhören. Markus` Natürlichkeit, Unbekümmertheit, Neugier und Liebe zur Natur sind ansteckend! Und Markus zeigt, wie wir von der Natur lernen können, wenn wir sie mit Liebe beobachtet und sich entfalten lassen. Sooo schön! Vielen vielen Dank.
    Markus, ich wünsche dir von Herzen alles Gute für deinen Weg, lass dich führen von den Pflanzen ;-))

  30. Danke für deinen inspirierenden Beitrag Markus. Ich habe zwar bloß 4m² Fläche, werde meinen Balkon in Leipzig-Gohlis aber sukzessive mit Wildblumen bestücken. Letztes Jahr hab ich mit einer Wildblumenmischung in den Balkonkästen und einer Nachtkerze angefangen. Ich bin 20 Jahre älter und habe auch die Idee den Beruf zu wechseln und etwas mit Pflanzen bzw. Biolandbau zu machen. Denn es macht Spaß in der Erde zu wühlen….
    und die Pflanzen danken es mit Blüten und Früchten. Alles Gute für deinen weiteren Weg.

    1. Hallo Jens
      Ich kann dir die Leipziger Blumenmichung empfehlen. Gibt es in manchen Bioläden in Leipzig.
      Danke für dein Feedback 🙂🙋‍♂️

      1. Hallo Markus,
        in deinem Beitrag hast du auch von deiner Liebe zu Orchideen erzählt. Vielleicht hast du einen Vorschlag zu meiner Frage:
        Ich habe seit einigen Jahren eine Rossioglossom Grande. Die hat auch 2-3 Jahre geblüht. ich versuche sie ohne direkte Sonne möglichst kühl zu halten, im Sommer auf dem Balkon wegen dem Temperaturunterschied Tag/Nacht für den Blütenansatz. Seit einiger Zeit, nachdem ich gröberes Substrat verwende scheinen die älteren Bulben aber auszutrocknen…. Kann ich die vertrockneten Bulben entfernen oder gefährte ich damit die Pflanze ? Die Pflanze feuchter halten, welches Substrat würdest du nehmen?
        Viele Grüße Jens

        1. Hallo Jens
          Mit Rossioglossum kenne ich mich tatsächlich nicht so gut aus. Es ist definitiv eine Kühl wachsenden Orchidee.
          Auf keinen Fall die Bulben entfernen, außer sie sind Matschig/ Faulig . Ich würde feines Substrat nehmen gerne auch mit etwas Spagnum Moos ( auf Nachhaltigkeit achten) . Das Substrat sollte nie ganz Austrocknen, darf aber auch nicht pitch nass sein für längere Zeit. Hier noch ein Link dazu: https://orchidsooe.hpage.com/rossioglossum.html
          Interessieren dich Orchideen und möchtest dich weiter Informieren? Ich bin in der Deutschen Orchideen Gesellschaft Gruppe Leipzig . Wir freuen uns immer über neue Mitglieder. Wir treffen uns jetzt immer am 3. Freitag im Monat im Botanischen Garten Leipzig. Gerne kannst du auch als Gast erst einmal kommen.
          Ich würde mich sehr freuen: )

          LG Markus Fuchs

  31. Hallo Markus,

    es ist sehr ermutigend, daß ein junger Mann sich so intensiv und mit Freude mit Pflanzen beschäftigt.

    Ich wünsche dir viel Erfolg auf dem Weg der Gesundung. Es gibt auch viele Kongresse und Kurse zu diesem Thema.

    Da du ein so großes Wissen hast, könntest du das doch auch an andere weitergeben in Form von E-Books, Webinaren, Online-Kursen etc. und dir so ein Nebeneinkommen schaffen. Birgit kann dir da sicher Tips geben.

  32. Hallo lieber Markus,
    dein Interview gefällt mir sehr. Ich nehme dich als Vollblut-Gärtner wahr – ein wahrer Gärtner, der aus dem Herzen raus & intuitiv mit den Pflanzen geht. Es ist so schön, dir beim Erzählen zuzuhören, deine Augen sprechen Bände hinsichtlich der Zuneigung zu deinen Pflanzen – zu deinem Reich. Ich möchte dich ermutigen deinen Weg weiterzugehen. Ein solch feinfühliger & Pflanzenverbundener Mensch, wie ich in dir zu sehen meine, ist soooo viel Mehr ein wahrer Gärtner, als einer mit Urkunde & Stempel. Bitte bewahre & nähre dir deine Experimentierfreude, dein Versuch & Irrtum-Ansatz, dein pragmatisches Vorgehen, die Leichtigkeit und die tiefe Verbundenheit mit deinen Freunden. Ich finde, dass es heute und in Zukunft zunehmend Menschen wie dich brauchen wird, die mit dem Herzen Gärtnern. DANKE für deinen Mut zum Inteview :-). Alles Gute für dich & deine Pflanzenfreunde, Christine : )

  33. Hallo Markus,
    Vielen Dank für das schöne und bereichernde Interview. Sag mal bitte, mit wem verträgt sich die Küchenschelle bei dir gut?
    Danke schön und lieben Gruss,
    Petra

    1. Hallo Petra
      Die Küchenschelle steht in einem Kübel mit Chrysanthemen und Punktierten Gilbweiderich zusammen, da allerdings Ausbreitung zurückhalten. In den mageren Blumenkästen geht sie gut mit Nelken, Bohnenkraut, Herbstlauch, Skabiose, Wegerich, Hauswurz ,Wiesenknopf…Alles was gut mit sehr mageren Standorten zurecht kommt: )

      1. Danke schön, Markus. Da finde ich etwas.
        Apropos Ruhrpott, heute Abend gibt es einen Bericht im WDR, auch in der Mediathek, und generell ist für dich vielleicht der Rad-Ruhrweg interessant.
        Frohe Ostern!

  34. Lieber Markus,
    Danke für deine Offenheit und Natürlichkeit.
    Hast du vorher dich informiert wieviel Traglast dein Balkon hat?

    Herzliche grüne Grüße Michaela

    1. Hallo Michael
      Tatsächlich nicht , es ist eine Stabile Dachterrasse, die meisten Kübel habe ich an tragenden Wänden, ich habe auch viel mit Blähton gearbeitet. Es sollte also kein Problem sein. 🙂

      Gruß Markus 🙂

  35. Hallo Markus,
    So eine schöne Wildnis und ein tolles Interview..
    Danke auch für deine schönen Formulierungen. Drinnen aufgeräumt, draußen sein lassen 🙂
    Danke auch für deine Einblicke in Persönliches. Mir ist im ganzen Interview so mein Herz aufgegangen.
    Ja liebe Birgit ich finde es auch super schön, ein junger Mensch schafft sich seinen Dschungel auf seinem Balkon. Juhuu.
    Genau einfach trauen. Egal wie groß die Fläche ist und wie viel Erfahrung wir haben. Im Herzen wissen wir es und die Natur zeigt es uns wenn wir dafür offen sind. Danke auch für deine Erzählungen Markus.

    Alles Liebe und erdenklich Gute für deinen Werdegang Markus.

    Danke Birgit 🙂

    Herzliche Grüße aus OÖ / Linz
    Erika

  36. Lieber Marcus,
    danke für deininformatives und herzliches Interwiev. Wenn du eine Auszeit magst, urlaube gerne bei uns im Ruhrgebiet. Zimmer ist für dich frei und das Natzurfreibad gleich nebenan. Unsere Familie kommt aus Leipzig und ich würde mich freuen dir etwas Gutes zu tun.
    herzliche grüße von Rena und Wolf

    1. Hallo Renate
      Wow, vielen Dank für dein Angebot: )
      Das würde ich tatsächlich gerne mal in Anspruch nehmen: )
      Das Ruhrgebiet ist für mich relativ unbekannt. Wo genau befindet sich eure Unterkunft?
      Ich merke es mir mal für nächstes Jahr vor: )
      LG aus Leipzig.

      PS.: wenn ihr mal in Leipzig seid, könnt ihr gerne auch mal den Balkon besichtigen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

 

Kongresspaket zum Vorzugspreis

Du möchtest Zugang zu allen Beiträgen?

…und ermöglichst damit die Weiterarbeit vom Projekt Bio-Balkon

Spenden

Du möchtest gern DANKE sagen, findest den Kongress sinnvoll und möchtest das Projekt Bio-Balkon unterstützen?

Partnerangebote

Hier findest Du Empfehlungen für erfolgreiches Gärtnern und exklusive Rabatte für unsere Bio-Balkon-Bewegung: