Werner Ruf

Bioland-RosengĂ€rtner - Rosen fĂŒr Topf & KĂŒbel

Werner Ruf betreibt die bekannte Bioland-Rosenschule Ruf in Bad Nauheim – Steinfurth in Hessen. Werner und seine Frau Sabine Ruf sind Pioniere auf dem Spezialgebiet der biologischen Rosenkultur. 1994 stellten sie um auf biologischen Landbau mit Bioland und betreiben die erste ökologisch bewirtschaftete Rosenschule. Pro Jahr wachsen unter ihren erfahrenden HĂ€nden mit ganz viel Handarbeit 40.000 Bio-Rosenpflanzen. Sie verkaufen ab Hof und verschicken. 

Inhalt:

Der Experte fĂŒr Rosen Werner Ruf stellt mit einer PrĂ€sentation vor, wie in der Bioland-Rosenschule Ruf produziert wird. Viele Menschen lieben Rosen und wollen sie gern im KĂŒbel halten. Worauf achten wir bei der Auswahl der Rose? An welchen Kriterien orientieren wir uns bei der Auswahl? Welche Rosen sind fĂŒr die Tierwelt nĂŒtzlicher – Wildrosen oder ZĂŒchtungen? Welche Tiere können wir an Zwergrosen oder Kletterrosen oder Wildrosen beobachten? Empfehlen Sie uns eher Wildrosen oder eher Zuchtformen? Welche Sorten empfehlen Sie uns Balkon-Topf-GĂ€rtnern gerade auch im Hinblick darauf, Tiere anzuziehen und zu fördern? Welche Pflege ist erforderlich? Wie gehen wir mit dem hĂ€ufigen Problem BlattlĂ€use um? Welche Sorten empfehlen Sie uns fĂŒr einen aufgeheizten sonnigen Balkon in der heißen Stadt und auch fĂŒr einen schattigen Balkon?  Welche Unterpflanzungen sind möglich? Wie können wir die RosenblĂ€tter oder -blĂŒten und die Hagebutten nutzen?

Buch

Erste Wahl zum Besorgen sollte immer die BĂŒcherei um die Ecke sein. 

Social Media

Webseite

knautschohr Eichhörnchen Logo

Bio-Balkon

News und Kongress

Erfahre wie Du mitten in der Stadt Natur erlebst, förderst und ganzjĂ€hrig vitale KrĂ€uter, GemĂŒse und Obst erntest. Du erhĂ€ltst 1x im Monat eine E-Mail mit Tipps, Tricks, exklusiven Angeboten und kostenlosen Zugang zum 6. Online Bio-Balkon Kongress „Kann man Tiere pflanzen?“ (26.2. bis 7.3.) und Selbstversorgung leicht gemacht (16. bis 25.4.).

Der Versand erfolgt im Rahmen der DatenschutzerklÀrung.