Dr. Sonja Schwingesbauer

Wo die wilden NĂŒtzlinge wohnen

Der Pflanzplanerin, Laissez-faire GĂ€rtnerin und Autorin fĂŒr naturnahes GĂ€rtnern Dr. Sonja Schwingesbauer ist es eine Herzensangelegenheit, andere Menschen fĂŒr Pflanzen und Tiere, fĂŒr das naturnahe GĂ€rtnern zu begeistern. Ein Ziel ihrer Arbeit ist, die Schönheit der Natur im eigenen Lebensumfeld erleben zu können, denn Pflanzen und Wildtiere bereichern unser Lebensumfeld. Sie betreibt den Hortus Pannonicus im niederösterreichischen Weinviertel. Die Basis fĂŒr naturnahes GĂ€rtnern ist ein respektvoller Umgang mit Pflanzen und Tieren sowie ein schonender Einsatz unserer kostbaren Ressourcen.

Inhalt:

Die Autorin zeigt mit einer PrĂ€sentation ihr NĂŒtzlingsparadies und ihren Zugang zum naturnahem GĂ€rtnern. Den Titel Wo die wilden NĂŒtzlinge wohnen: GĂ€rtnern fĂŒr eine bunte Tier- und Pflanzenwelt gibt ihr im Löwenzahn Verlag erschienenes Buch. Tiere sind in ihrem Garten keine GĂ€ste, sondern Bewohner. Sie zeigt egal, ob kleiner Balkon oder Fensterbank: LebensrĂ€ume fĂŒr Tiere, Pflanzen und Menschen lassen sich ĂŒberall schaffen. Als Pflanzplanerin gibt sie zahlreiche Pflanzenempfehlungen, die uns Tiere bescheren werden. Tiere kann man pflanzen!

BĂŒcher

Erste Wahl zum Besorgen sollte immer der Buchladen um die Ecke sein. 

Webseite

Schutz vor Vogelanprall an Fensterscheiben und anderen GlasflÀchen

Empfehlungsliste Pflanzen von Dr. Sonja Schwingesbauer fĂŒr windexponierte Standorte:

Vielen Dank Frau Schwingesbauer, dass Sie mit uns ihr Wissen und ihre Erfahrunge teilen: Eine kleine Auswahl an Pflanzen für windexponierte Balkon- und Terrassengärten.

Arten, die an ihrem Naturstandort auch starkem Wind ausgesetzt sind, eignen sich auch für den Balkon-, Terrassen- und Dachgarten.

Winterhärte (Einteilung in Winterhärtezonen) und Standortansprüche der Arten beachten! Auf Internetseiten von Fachgärtnereien und Baumschulen sind die jeweilige Winterhärtezone sowie die Standortansprüche der Art meist angeführt.

(h=heimische Art)

 

Kleinbäume und Großsträucher über 3 m – Beispielarten

Deutscher Name

Botanischer Name

Feld-Ahorn (h)

Acer campestre

Kupfer-Felsenbirne

Amelanchier lamarckii

Kornelkirsche, Dirndlstrauch (h)

Cornus mas

Hahnensporn Weißdorn

Crataegus crus-galli

Blumen-Esche, Manna-Esche (h)

Fraxinus ornus

Weidenblättrige Birne

Pyrus salicifolius

Echte Mehlbeere (h)

Sorbus aria und andere Sorbus-Arten

Prager-Schneeball

Viburnum ‘Pragense‘ und andere Viburnum-Arten

 

Kleine und mittelhohe Sträucher bis etwa 3 m – Beispielarten

Deutscher Name

Botanischer Name

Rundblättrige Felsenbirne (h)

Amelanchier ovalis

Weißer Hartriegel

Cornus alba

Wacholder (h)

Juniperus communis

Liguster (h)

Ligustrum vulgare

Pfeifenstrauch, Falscher Jasmin (h)

Philadelphus coronarius

Blasenspiere

Physiocarpus opulifolius

Eibe (h)

Taxus baccata

 

Klein- und Zwergsträucher bis etwa 1 m – Beispielarten

Deutscher Name

Botanischer Name

Sommerflieder, Schmetterlingsstrauch

Buddleja davidii kleine Sorten

Ysop

Hyssopus officinalis

Lavendel

Lavandula angustifolia

Berg-Kiefer, Latsche (h)

Pinus mugo in Sorten

Zwerg-Mandel (h)

Prunus tenella

Zwerg Purpur-Weide (h)

Salix purpurea ‘Nana‘

Bergbohnenkraut

Satureja montana

 

Kletterpflanzen – Beispielarten

Deutscher Name

Botanischer Name

Kiwi, Strahlengriffel

Actinidia arguta

Efeu

Hedera helix

Kletterhortensie

Hydrangea petiolaris

Fünfblättrige Jungfernrebe

Parthenocissus quinquefolia

Veitschi, Mauerkatze

Parthenocissus tricuspitata

Wein

Vitis vinifera

 

Mehrjährige Blütenpflanzen (Blütenstauden) – Beispielarten

Deutscher Name

Botanischer Name

Färber-Kamille (h)

Anthemis tinctoria

Schnittlauch

Allium schoenoprasum

Akelei (h)

Aquilegia vulgaris

Berg-Aster, Kalk-Aster (h)

Aster amellus

Goldschopf-Aster (h)

Aster linosyris syn Galatella linosyris

Pfirsichblättrige Glockenblume (h)

Campanula persicifolia

Karthäuser-Nelke (h)

Dianthus carthusionorum

Purpursonnenhut

Echinacea purpurea

Blut-Storchschnabel (h)

Geranium sanguineum

Katzen-Minze

Nepeta x faassenii

Dost (h)

Origanum vulgare

Steppen-Salbei (h)

Salvia nemorosa

Skabiosen (h)

Scabiosa canescens, Scabiosa ochroleucha

Fetthenne (h)

Sedum in Arten und Sorten

Woll-Ziest

Stachys byzantina

 

Mehrjährige Gräser – Beispielarten

Deutscher Name

Botanischer Name

Silber-Ährengras (h)

Achnatherum calamagrostis syn Stipa calamagrostis

Wimper-Perlgras (h)

Melica ciliata

Katzen-Minze

Nepeta x faassenii

Federgräser (h)

Stipa in Arten

 

Kurzlebige Arten – Beispielarten

Deutscher Name

Botanischer Name

Stockrose

Alcea rosa und andere Malvenarten

Ringelblume

Calendula officinalis

Schmuckkörbchen

Cosmos bipinnatus

Kornblume

Cyanus segetum

Wilde Möhre (h)

Daucus carota

Pflanzenliste für windexponierte Standorte – keine Gewährleistung und Haftung
Vortrag „Wo die wilden Nützlinge wohnen“ | Dr. Sonja Schwingesbauer ©| 2021 Bio-Balkon Kongress 1

Hier ist die Liste zum Download: Pflanzen für windexponierte Standorte

knautschohr Eichhörnchen Logo

Bio-Balkon

News und Kongress

Erfahre wie Du mitten in der Stadt Natur erlebst, förderst und ganzjĂ€hrig vitale KrĂ€uter, GemĂŒse und Obst erntest. Du erhĂ€ltst 1x im Monat eine E-Mail mit Tipps, Tricks, exklusiven Angeboten, Workshops. Du bist hiermit angemeldet fĂŒr den kostenlosen 8. Online Bio-Balkon Kongress zum Anbau von WintergemĂŒse vom 20. bis 24.08.21. Du kannst Dich jederzeit am Ende jeder E-Mail kostenfrei aus dem Verteiler austragen. 

Der Versand erfolgt im Rahmen der DatenschutzerklÀrung.