Kräuterfrau Brigitte Addington

Brigitte Addington

Gundermann und Nachtkerze für Körper, Seele und Geist

Brigitte Addington gründete vor über 25 Jahren in Erlangen ihre Heil- und Wildkräuterschule, ein Kommunikationszentrum für Kräuterkundige weltweit. Damals wurde für sie eine lang ersehnte Vision wahr. Seit jeher ist sie fasziniert von der grenzenlosen Vielfalt der Natur und teilt ihre Begeisterung und ihr Wissen über Heil- und Wildkräuter und Bäume gerne mit Interessierten. Lasst Euch anstecken von der Freude und Liebe an und in der Natur“. Bewusstes Hinschauen und der achtsame Umgang mit den Pflanzen und deren Lebenswelt ist ihr wichtig.

Sie steht uns mit ihrem großen Erfahrungsschatz als Heil- und Wildkräuterexpertin zur Verfügung. In einer zertifizierten Kräuterausbildung vor Ort  (Phytotherapie), einem ganzheitlich orientierten Kräuter-Onlinekurs, Kräuterexkursionen, Gartenbegehungen, sowie  Kräuterreisen und weiteren interessanten Veranstaltungen vermittelt Brigitte Addington fachkompetent ihr Wissen und ihre eigenen Erfahrungen.

Inhalt Bildvortrag:

Die Referentin stellt den wertvollen Gundermann und die wunderschöne Nachtkerze vor, welche bei ihr auf dem Balkon wachsen und in der Natur leicht zu finden sind. Beide Wildpflanzen sind sehr insektenfreundlich und außerdem wunderbar für alle Menschen, um Körper, Seele und Geist in Balance zu bringen.

Sie wird uns zeigen, warum diese beiden Wildpflanzen so wichtig sind für Tiere und Menschen. Brigitte Addington wird Euch inspirieren, den Gundermann und die Nachtkerze als Naturköstlichkeit in der Küche zu nutzen. Außerdem wird sie Kräuterzubereitungen für die eigene Hausapotheke und Naturkosmetik erklären und Euch das Wesen der Pflanzen, ihre Botschaften näher bringen. Heilwissen nutzen und Naturkraft schöpfen ist ihr Anliegen. Freut Euch darauf!

Ganzheitlicher Heil- und Wildkräuter Onlinekurs

Lerne Heil- und Wildkräuter im Jahreszyklus sicher zu bestimmen, in Mahlzeiten einzubeziehen und natürliche Heilmittel, sowie Naturkosmetik selbst herzustellen. (Aktuell im Vorteilsangebot)

Bonus im Kongresspaket: Rezept "Pikanter Gundermann-Kräuterkuchen" aus dem Onlinekurs

Social Media

Webseite

42 Antworten

  1. So toll!!!!!!!
    Meine 10 Jährige Tochter hat auch ihre Feen und Einhörner auf dem Balkon plaziert. Sie stehen auch beim Mangold und praktisch überall.
    Den Gundermann hatte ich letztes Jahr unter meinen Aroniabeerenstrauch gepflanzt. Er wächst (eher wandert weiter) auch in die anderen Kästen/Pflanzgefäße hinein, sogar bei den Tomaten…
    Ich wusste nie, was ich mit den Blättern tun konnte, außer mal ein Blatt zu naschen……jetzt habe ich ganz viele tollen Inspirationen bekommen!
    Vielen herzlichen Dank!

    1. Liebe Johanna,
      es freut mich sehr, Dir Inspirationen gegeben zu haben, um auch die Blätter des Gundermann noch mehr zu nutzen – er ist ein Geschenk in jedem Garten. Bei Dir und Deiner Tochter spürt er wahrscheinlich, dass er willkommen ist – wie toll!
      Herzlichst
      Brigitte Addington

  2. Das war ein angenehmes Interview, ich empfand es auch als sehr interessant, näher auf einzelne Pflanzen einzugehen. 😍Vielen Dank Birgit, Danke Brigitte Addington 🙏🙏🙏

  3. Das war ein angenehmes Interview, ich empfand es auch als sehr interessant, näher auf einzelne Pflanzen einzugehen. 😍Vielen Dank Birgit, Danke Brigitte Addington 🙏🙏🙏

  4. Vielen lieben Dank, Frau Addington!
    Ich gabe Sie schon live erlebt und habe sehr sehr viel von Ihnen über Kräuter gelernt und nie wieder vergessen… Sie machen das echt gut und ich bin sehr dankbar für das Wissen, dass Sie vermitteln und die ehrliche Freude und Begeisterung, die Sie mit uns teilen…
    Lieber Gruß, Charlotte

  5. Liebe Brigitte,
    Herzlichen Dank für deine tolle Präsentation von Gundermann und Nachtkerze. Es sind so viele tolle und auch neue Anregungen für mich dabei. Die Speisen sehen einfach traumhaft aus und ich bin mir ziemlich sicher daß sie auch genauso schmecken wie sie aussehen. Ich fühle mich total inspiriert und freue mich schon auf das Wildkräuterjahr. Diese zwei Pflanzen werden auf jeden Fall in Kürze bei mir einziehen.
    Vielen Dank auch, daß du mich zu diesem Biobalkon-Kongress eingeladen hast. Ich habe in diesen drei Tagen schon so viel gelernt. Ich freue mich, dabei zu sein und bin schon neugierig auf die nächsten Themen. Was für ein schöner Start in den Frühling.
    Liebe Grüße
    Isabel

  6. So ein inspirierender Vortrag voller Begeisterung und Liebe zur Natur, ganz wunderbar. Ich hatte diesen beiden Pflanzen noch nicht ausreichend Beachtung geschenkt, sie dürfen bzw. müssen jetzt unbedingt bei uns einziehen! Vielen lieben Dank 😍

  7. Liebe Brigitte, toll!so viele inspirationen…bei mir ist der ganze rasen voll im gundermannn…kann man auch noch die grossen blätter nehmen? Ganzjährig? Bei einigen wildpflanzen soll man ja nur die ersten jungen blätter hernehmen.
    Ich habe einige pflanzen,wo die blätter schon sehr riesig sind…vielleicht weil die stelle sehr humosen untergrund hat (nahe komposshaufen)?
    Herzlichen Dank
    Sun

    1. Liebe Sun,
      auch die großen Blätter kann man essen – er steht uns das ganze Jahr über zur Verfügung – eine geniale Pflanze! Ja, wenn er sehr nahrhaften Boden hat, wird er noch kräftiger.
      Sonnige Grüße
      Brigitte Addington

  8. Vielen Dank für die neuen Inspirationen! Ich musste mich erst an Gundermann, das Soldatenkraut, herantasten, da der Geschmack doch sehr gewöhnungsbedürftig ist. Hatte ihn jetzt auch schon im Salat. Aber dieses Jahr werde ich mehr ausprobieren und ihn im Garten auch zum Trocknen sammeln, Öl herstellen etc.
    Auch die Nachtkerze sehe ich jetzt mit anderen Augen. Hatte sie bisher nicht so sehr im Focus. Wunderbar! Danke, danke, danke !!!

    1. Liebe Jutta,
      ja am Anfang ist der Geschmack des Gundermann etwas gewöhnungsbedürftig, aber es gibt ja so viele andere Verwendungsmöglichkeiten. Viel Freude bei der Herstellung!
      Lieben Dank für das schöne Feedback!
      Alles liebe
      Brigitte Addington

  9. Vielen lieben Dank für diesen Beitrag, wir erfreuen uns in unserer Hausgemeinschaft seit Jahren an unserem Nachtkerzenbeet mit ihren duftenden und leuchtenden Blüten! Wir schließen Wetten drauf ab, welche Blüte als erstes aufgeht! Und das tollste ist der reichliche Besuch an Bienen, Hummeln, Faltern. Für diese vielleicht suboptimal…sobald die ersten Blüten aufgegangen sind kommen Fledermäuse.
    Den Gundermann haben wir auch im Garten, aber bisher nie als so wertvolle und gesunde Pflanze gesehen….das wird sich dieses Jahr ändern, vielen Dank!

  10. Liebe Frau Addington,
    vielen Dank für die Vorstellung von diesen tollen Pflanzen! Allein die Blüte der Nachtkerze ist ein atemberaubendes Erlebnis. Zum Gundermann-Tee habe ich eine Frage: Werden dafür nur die Blätter verwendet, oder auch die Blüten?
    Herzliche Grüße, Ursula

  11. Liebe Frau Addington,

    herzlichen Dank für die vielen Informationen rund um diese tollen Heilpflanzen.
    Mich würde interessieren, ob bei der Nachtkerze oder dem Gundermann eine Verwechslungsgefahr mit anderen evtl. ungenießbaren Pflanzen besteht und ob es von beiden Blumen auch Zuchtformen gibt (die ich nicht haben möchte), sofern ich sie denn im Handel beziehen kann?

    VG Regina

    1. Liebe Rigina,
      bei der Nachtkerze gibt es verschiedene Arten. Bei uns in der Natur wächst meist die Gewöhnliche Nachtkerze (Oenothera biennis), die habe ich ausgegraben.
      Den Gundermann im zeitigen Frühjahr könnte man verwechseln mit der Knoblauchrauke, die aber anders riecht und schmeckt und auch nicht giftig ist. Aber natürlich sollte man sich immer sicher sein, die richtige Pflanze zu verwenden.
      Vielleicht hast Du Lust auf meinen Onlinekräuterkurs, da gibt es ganz viel Info zu den Heil- und Wildkräutern: https://onlinekraeuterkurs.de/
      Liebe Grüße
      Brigitte Addington

  12. Großartiger Vortrag. Gundermann-Tee ist neben anderen Dingen auch das Mittel der Wahl bei Nachwehen. Und wie ihr wisst werden die mit jedem Kind heftiger. Nach der Geburt meines vierten Kindes hatte ich eine andere Hebamme, die das eher als Hokuspokus ansah und mir den Tee, den ihre kräuterkundige Kollegin in der Praxis ausreichend da hat, recht verspätet mit nach Hause an mein Wochenbett mitbrachte. Ende vom Lied war eine schlaflose erste Nacht mit Baby und heftigsten Nachwehen, die nur mit Veratmen zu bewältigen waren. So, dachte ich, sollten wir noch ein Kind bekommen, muss ich auch unbedingt an den Gundermann-Tee denken, diesen rechtzeitig und ausreichend da zu haben, die Nachwehen werden nicht weniger!
    Gesagt, getan… und so werden die Ereignisse geführt.
    Wir bekamen unser fünftes Kind, ich hatte mich auch um dieses Kapitel -ausreichend Gundermann-Tee- VOR der Geburt gekümmert und siehe da… die Nachwehen beim fünften Kind waren gut auszuhalten und ich empfand sie weniger schlimm und schmerzhaft als nach der vorhergehenden Geburt!
    Ich wünsche jeder Hebamme, egal ob in der Klinik, im Geburtshaus oder in der Hausgeburt tätig, dieses Wissen. Ich glaube so einige Schmerzmittel könnten gespart werden.
    Man sagt vom Gundermann auch, wer einen aus ihm geflochtenen Kranz auf dem Kopf trägt, wird vom „Kleinen Volk“ (die Elfen, Feen und Naturgeister) gesehen und bringt damit seine Wertschätzung für Mutter Erde und das Kleine Volk zum Ausdruck.
    Danke für diesen wundervollen Vortrag!

  13. Hallo Brigitte, vielen Dank für deinen Vortrag hat uns sehr gut gefallen.
    Ein Frage hätte ich an dich. Können die Samen der Kleinblütigen Nachtkerze (Oenothera parviflora) ebenso verwendet wie die von Dir aufgezeigten Oenothera biennis ?

    LG Klaus Faaß

  14. Hallo Birgit und Brigitte,
    vielen Dank für den tollen Vortrag!!!
    Den Gundermann muss ich unbedingt auf auf dem Balkon haben, wenn der auch als Hängepflanze in eine Ampel passt und was mit Elfen und Trollen zu tun hat.
    Wo kann ich den finden? Ich hab noch nirgends so was entdeckt und kann man den auch verwechseln.

    LG Barbara

    1. Liebe Barbara,
      momentan blüht er noch nicht, aber bald erscheinen seinen winzig kleinen lila Blütchen, dann ist er leichter zu erkennen.
      Er mag Sonne ebenso wie Schatten, wobei er an einem schattigen Ort meist kräftiger rankt und wächst. Er gedeiht an Waldrändern, Sträuchern, Mauern und Zäunen und liebt die Umgebung von Baumstämmen. Die Pflanze mag einen nahrhaften, feuchten Boden und wächst gerne in der Nähe von Brennnesseln.
      Den Gundermann im zeitigen Frühjahr könnte man verwechseln mit der Knoblauchrauke, die aber anders riecht und schmeckt und auch nicht giftig ist. Aber natürlich sollte man sich immer sicher sein, die richtige Pflanze zu verwenden.

      Vielleicht hast Du Lust auf meinen Onlinekräuterkurs, da gibt es ganz viel Info zu den Heil- und Wildkräutern – würde mich freuen!
      https://onlinekraeuterkurs.de/
      Liebe Grüße
      Brigitte Addington

  15. Liebe Brigitte,
    vielen Dank für Deine prompte Rückantwort.
    Da wäre ja auf meinem Balkon im Halbschatten der ideale Platz.
    Das hört sich alles sehr gut an von Deinem Onlinekräuterkurs mit den tollen Rezepten, doch in diesem Jahr werden Events mit vielen Terminen nachgeholt, die jeweils von einem auf das andre Jahr verschoben worden sind.
    Aber ich werde es auf jeden Fall im Auge behalten.
    Liebe Grüße
    Barbara

  16. Liebe Birgit, viele Dank für diesen wunderschönen Onlinekongress, liebe Brigitte, vielen lieben Dank für die kurzweilige, herzliche und so wundervolle Informationen. Ich freue mich schon soooooooooo auf unser Kennenlernen und unser Kräuterjahr 2022🙏❣️

  17. Was für ein weiterer toller Vortrag; DANKE!
    Bei uns hat sich die Nachtkerze vor zwei, drei Jahren angesiedelt. Ich liebe sie heiss. Und ich könnte stundenlang zuschauen, wie sich die Blüten öffnen; grandios!
    Liebe Grüsse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

 

Kongresspaket zum Vorzugspreis

Spenden

Du findest den Kongress sinnvoll und möchtest das Projekt Bio-Balkon unterstützen?

Partnerangebote

Hier findest Du exklusive Rabatte für unsere Bio-Balkon-Bewegung: