fbpx

Pflanzgefäße mit Wasserreservoire

Sehr empfehlenswert sind Pflanzgefäße mit Wasserspeicher. Je nach Größe des Gefäßes haben manche 3 bis 7 Liter Wasserspeicher. Damit kann man einen Kurzurlaub und hochsommerliche Tage gut überbrücken. Darauf achten, ob das Wasserreservoire ein Überlaufloch hat. Je größer das Pflanzgefäß, umso besser. Es gibt große Pflanzgefäße mit Wasserspeicher für 70 bzw. 80 Liter Erde. Eckige Gefäße lassen sich immer platzsparender aufstellen. So können mehr Pflanzen angebaut werden.

Brigde-Töpfe 

Die beliebten Brigge-Töpfe haben zu wenig Platz für das Wurzelwerk. Für nicht wuchernde Kräuter sind sie gut geeignet. Ansonsten ist der Wurzelraum zu klein und es muß zu oft gegossen werden.

Hochbeet VegTrug

Pflanztrog aus Holz mit 60 Liter (kleine Ausführung)

Vertikalbeet

Mit Vertikalbeeten kann der Balkon zum Garten umgestaltet werden mit viel Anbaufläche für Selbstversorgung. Vertikalbeete können eine Wand verkleiden, ohne Anbohren der Wand. Das Aufstellen als multifunktionaler Sichtschutz oder als ästhetischer Solitär auf Terrasse oder im Garten ist sinnvoll.

Das Vertikalbeet bewährt sich bei mir sehr. Auf kleiner Grundfläche kann ich 6 Etagen übereinander gärtnern. Es ist nicht verbunden mit der Hauswand, sondern steht durch Eigengewicht. Aufgrund der durchgehenden Erdwand haben die Pflanzen einen großen Wurzelraum zur Verfügung. Außerdem verdunstet weniger Wasser. Es sind Bewässerungsrohre vorhanden, in die gegossen wird. Eine automatische Bewässerung kann angeschlossen werden. Es gibt Modelle aus unbehandeltem heimischen Lärchenholz, Edelstahl oder aus einer Kombination Holzrahmen und Edelstahl-Tassen.