+++ Aktuelles: Ich spreche auf 5 Online-Kongressen zur Selbstversorgung. Infos unter Empfehlungen/Onlinekongresse +++Wegen Umzug der Webseite sind die Kongresspakete 2019 und 2018 erst in Kürze wieder erreichbar +++ Mein Buch "Mein Biotop auf dem Balkon" erhielt bereits eine 2. Auflage. Ich freue mich so. Danke. +++

Das Krafttier FUCHS kam zu mir in der Stadt – mitten in Berlin

Vorletzte Woche passierte folgende tolle Geschichte, viele werden es kaum glauben: Mein Sohn schaukelt im Innenhof der Wohnanlage in Berlin-Wilmersdorf, ich hatte das Handy vor mir, wir telefonieren gerade mit Lautsprecherfunktion mit der Oma. Ein Fuchs rast auf uns zu – eine Stockente Das Krafttier FUCHS kam zu mir in der Stadt - mitten in Berlin? vor sich her treibend. Die Stockente flattert aufgeregt mit den Flügeln – 1 m über dem Boden fliegend – der Fuchs schnell hinterher. Was für ein Anblick. Die Stockente fliegt hoch, Der Fuchs bleibt stehen und guckt uns genau in die Augen. Er bleibt lange stehen und wir schauen uns an. Dann dreht er eine Ehrenrunde und geht langsam zum anderen Ende des zu einer Kleingartenanlage offenen Hofes. Wir beide sind total begeistert. Wieder eine tolle Beobachtung von Wildtieren in der Stadt.

Fuchs Krafttier2

Im September schrieb ich bereits zum Thema Füchse War der Fuchs in der Wohnanlage? Ist das ein Fuchsbau?, da in unserer Wohnanlage ganz nah am Hinterausgang zum  Garten hin direkt am Weg 3 Löcher waren, wo ich gleich vermutete, dass es Grabungen vom Fuchs sind. Auch dieses Erlebnis war für uns ganz spannend.

Warum sind Wildtiere in der Stadt inzwischen schon viel häufiger als im Umland? Im Umland von Berlin nehmen die Zahlen für die Füchse stark ab, in Berlin stark zu. Der Fuchs folgt uns in die Städte, da Monokulturen, Pestizide und andere Schadstoffe solchen Einfluss auf die Naturkreisläufe haben, dass er im Umland nicht mehr genügend Nahrung findet. Sie müssen also schauen, wie sie ans Futter zum Überleben kommen. In den Städten finden Füchse alles, was sie zum Leben brauchen: Genügend Futter in Form von essbaren Abfällen, Fallobst und Kleintieren, Plätze für die Jungenaufzucht sowie Schlaf- und Ruheplätze. Ganz wichtig: Füchse müssen nicht unterstützt werden, sie kommen sehr gut alleine zurecht. Wer Füchse aus falsch verstandener Tierliebe füttert, erweist ihnen keinen guten Dienst. Füchse können dadurch ihre natürliche Scheu verlieren und sogar aufdringlich werden.

Fuchs Krafttier1

Keine Angst vor dem Fuchsbandwurm

Die Reaktionen bei Facebook auf meinen Post zum Fuchserlebnis waren sehr geteilt, deshalb greife ich dieses kontroverse Thema auf. Der Fuchs sei sehr dürr, er sehe extrem verhungert und mager aus, bestimmt habe er Junge, es ginge ihm nicht gut. Die meisten Füchse, die sich so nahe an die Menschen rantrauen sind krank :Tollwut oder ähnliches. Man sollte ihn gleich abknallen. Ein wildes Tier hat nichts in der „Zivilisation“ zu suchen.

Zum einen verliert er gerade das dichte Winterfell, gleichzeitig bildet sich das lichte Sommerfell, vielleicht hat er Junge zu versorgen.

Es tauchten immer wieder Ängste zum Fuchsbandwurm und zu Tollwut auf. Diesen Bedenken möchte ich entgegentreten mit einem Gespräch zwischen Christoph Henninger und dem von mir sehr geschätzten Wolf Dieter Storl zu Kräutern und Fuchsbandwurm. Schaut mal rein – keine Angst vor dem Fuchsbandwurm.

Erfahrungen mit dem Fuchs

Die in den Städten Wohnenden sind zum Teil den Umgang mit den Wildtieren schon gewöhnter und sehen es entspannter. Sie teilten ihre Erfahrungen: …wir hatten in Würzburg sogar mal Herrn Reinicke in einer Buchhandlung?. Eine Frau teilte diese Meinung zu Berliner Füchsen: Also die Berliner Füchse sind auch ne Nummer für sich. Vor ein paar Jahren bin ich mal durch den Tiergarten gegangen und hab geglaubt, neben mir gingen zwei Hunde. Ganz entspannt, ohne Halter in Sichtweite. Das waren zwei Füchse. Einen Meter entfernt neben mir gehend. Letze Woche am Lützowufer sitzt ein Fuchs und wartet, bis die Ampel auf Grün umspringt und geht dann vor dem M29, in dem ich sitze, auf die andere Seite. Die beteiligen sich bestimmt bald an dem Volksbegehren für Tegel, diese schlauen Viecher :-). Noch ein Erlebnis, dass auf Facebook geteilt wurde: Bei uns war der Fuchs schon in der Wohnung. :-D. Er war sehr freundlich und ging auch freiwillig wieder.

Viele Leser hatten Verluste durch Füchse zu verzeichnen: Wenn dir so ein liebes Tier alle Hühner kalt gemacht hat wie bei mir letzte Nacht hast du eine etwas andere Meinung von den Tollwutschleudern. Uns sollte klar sein, die Natur ist so, es ist eben Natur. Wir Menschen greifen leider derart in die Naturkreisläufe ein, dass die Wildtiere aus Futtermangel in die Städte kommen, weil der Mensch ihnen ihren natürlichen Lebensraum immer mehr zerstört. Dass der Fuchs in der Stadt ist, zeigt nur einmal mehr, wie gut sich die Tiere anpassen. Die Nahrung von Stadtfüchsen stammt zu mehr als der Hälfte direkt oder indirekt vom Menschen : fressbare Abfälle von Komposthaufen oder aus Abfallsäcken, weggeworfene Essensreste auf Straßen und Plätzen, Fallobst, Früchte, Beeren und Nüsse aus Gärten sowie Futter, das Haustieren im Freien bereitgestellt wird. Das Füttern von Füchsen sollte unterlassen werden, da sie dadurch ihre natürliche Scheu vor Menschen verlieren, was zu Problemen führt. Füchse sind hervorragende Mäusejäger, erbeuten aber auch Hühner und Meerschweinchen. Bei nassem Wetter «jagen» Füchse gerne Regenwürmer.

Fuchs Krafttier2

Krafttier Fuchs bei den Kelten

Nach Schilderung dieses für uns ganz tollen einmaligen Erlebnisses schrieb mir eine kluge Frau, was mir der Fuchs unter anderem sagen will. Bei den Kelten verkörperte der Fuchs Wildheit und Klugheit. Druiden wussten ihn deshalb in schwierigen Situationen als Diplomaten besonders zu schätzen. Das Krafttier Fuchs stärkt dein Zutrauen in deine eigene Klugheit, denn es kennt deinen Wert in- und auswendig. In dieser inneren Sicherheit bewegst du dich in der Welt der Realitäten, darfst dich aber bei passenden Gelegenheiten auch zurückziehen in die Position des Beobachters, du darfst eins werden mit deinen Beobachtungen und auf diese Weise Einfluss nehmen auf deine Welt. Diese klugen Worte und Ansicht der Kelten hat mir sehr gefallen. Das passt absolut. Ich war die vergangenen Tage unsicher, überfordert, nicht klar im weiteren Werdegang. Um klarer zu werden und aus der gefühlten Überforderung rauszukommen, machte ich ein Coaching. Dazu am Folgetag noch das Erlebnis mit dem Fuchs, so nah in meinem direkten Bereich. Das passt zusammen und half mir. Ich habe mich dann abends schon besser gefühlt und seit langem wieder richtig gut und auch lange in der Nacht geschlafen. Für diese Erklärung zum Fuchserlebnis, die so passend ist und für mich genau zum guten Zeitpunkt kam, bin ich sehr dankbar.

Wildtiere in der Stadt – meldet Eure Beobachtungen

Seit 20.02.2017 gibt es für Berlin eine neue Webseite http://stadtwildtiere.de. Dort sind sehr viele Informationen zusammengeführt, ein Reinlesen lohnt sich. Dort können Beobachtungen zu Füchsen, Igeln, Feldhasen, Mardern, Spitzmäusen und anderen Wildtieren gemeldet werden. So könnt Ihr als Bürgerwissenschaftler die Forscher vom Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung (IZW) unterstützen. Für Wien und Zürich gibt es ebenfalls Webseiten zu Wildtieren in der Stadt.

Ich bin die Veranstalterin der Online Bio-Balkon Kongresse – die kostenlos & online im Internet stattfinden. Herzlich Willkommen – Anmeldung unter www.bio-balkon.de/biotop. Nachträglich kannst Du Dir hier alle 27 Experten-Interviews und 8 Live-Frage-Antwort-Runden zum Balkongärtnern anschauen.

Brauchst Du noch Tipps für Deinen Balkon? Schau doch mal in meinen Ratgeber beim Gräfe und Unzer Verlag Mein Biotop auf dem Balkon. Naturerlebnis und Ernteglück mitten in der Stadt.

 balkon, Balkongestaltung, Biotop, urbangardening, Stadtbalkon, Biobalkon, Balkongärtnern, Biogärtnern, biobalkongärtnern, nachhaltig gärtnern, nachhaltiges balkongärtnern, insektenfreundlich gärtnern, bienenfreundlich gärtnern, Natur in der Stadt, balkondeko, schöner balkon

Wenn Dir meine Arbeit gefällt und Du Dir auch grünere, blühende, lebendige, essbare Städte und Gemeinden wünschst, dann kannst Du mich unterstützen, indem Du den Artikel möglichst oft teilst und verbreitest. Danke!

Eine Antwort

  1. liebe Brigitte,
    ich fühle mich angesprochen dazu auch etwas zu schreiben. 🙂
    Gefahr Fuchs: wird auch in Bereich der Krankheiten übertrieben! Es werden Ängste geschürt das ist nicht mehr fein! Es wird daran angeknüpft, was zum aussterben von ganzen Tierarten geführt hat! Gsd erholen sich einige Bestände wieder. Beispiel? der Wolf! Und was für Gegner…. meisten die, die eh keine Ahnung davon haben!
    Wir Menschen haben den Wildtieren ihren Lebensraum zerstört oder Futterarm gemacht!
    Bei uns im Nachbargarten verstarb ein wunderschöner Fuchs! Und es war viel Trara um die Entsorgung! Der Förster kam vorbei…..und er bestätigte,das es bereits seit vielen Jahren weder die gefürchtete Tollwut noch der Fuchsbandwurm aufgetreten ist. ER meinte sogar, wir hätten den eigenhändig entsorgen können. Das wollten wir ja nun doch nicht. Wie gesagt, der Förster bestätigte, die übertriebene Scheu vor Krankheiten…..
    Wir wohnen im sogenannten Speckgürtel von Berlin, da zählen Füchse fast zu den Einwohnern dazu! 😀 Da könnte ich ewig ganze Romane erzählen! Getan haben sie noch nie jemand etwas……Sie laufen den Vormittag über die Straßen, gucken neugierig wenn man die Kinder in die Kita oder Schule bringt…. 😀
    Angst haben wir dagegen vor Wildschweinen! die Mittags den Spielplatz verwüsten usw…. die Auto´s auf der Hauptstraße ramponieren….. und späte Wanderer oder Jogger werden angegriffen. Darin sehe ich eher eine Gefahr!
    Genieße du einfach das Krafttier Fuchs! 😀

    liebe Grüße Heike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

knautschohr

Bio-Balkon Post

Trage Dich hier ein und erhalte monatlich Infos, wie Du mitten in der Stadt Natur erlebst, förderst und ganzjährig vitale Kräuter, Obst und Gemüse erntest:

Der Versand erfolgt im Rahmen der Datenschutzerklärung.

Bio-Balkon
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!